1. Kino.de
  2. Stars
  3. E. L. James
  4. News
  5. Rita Ora verspricht "Fifty Shades"-Schock

Rita Ora verspricht "Fifty Shades"-Schock

Ehemalige BEM-Accounts |

E. L. James Poster
© Universal

Erster Plakat-Blick auf Jamie Dornan als Christian Grey - von hinten.

Auf der Lauer: Jamie Dornan in "Fifty Shades of Grey" Bild: Universal

Sängerin Rita Ora will auch als Schauspielerin durchstarten. Den Grundstein dafür soll eine Rolle in der heiß erwarteten Bestseller-Verfilmung „Fifty Shades of Grey“ legen.

Regisseurin Sam Taylor-Johnson hat die schöne Britin neben ‚Christian Grey‘ Jamie Dornan als dessen Adoptivschwester Mia besetzt. Die Lektüre des Drehbuchs versetzte Rita Ora schon mal in helle Begeisterung:

„Das wird der größe und verblüffendste Schock aller Zeiten,“ versprach sie jetzt gegenüber MTV. „50 Shades“ ist nach einem Miniauftritt in „Fast & Furious 6“ Rita Oras erste richtige Rolle in einer Großproduktion. Entsprechend riesig war ihr Lampenfieber: „Das ist meine erste Sprechrolle überhaupt - natürlich war ich nervös. Aber ich hatte Hilfe, denn die Regisseurin Sam Taylor-Johnson war unglaublich liebenswert zu mir.“

Rihanna zickt gegen ‚Mia Grey‘

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu E. L. James

Nicht ganz so liebenswert begegnet ihr Rihanna. Die beiden Sängerinnen liefen sich am vergangenen Wochenende bei einigen Grammy-Partys über den Weg. Rihanna würdigte Rita konsequent keines Blickes, plauderte aber ausgiebig mit deren Lover Calvin Harris. Wie es kommt? Rita schnappte Rihanna den Auftritt in „Fast 6“ vor der Nase weg, heißt es, und die sei deswegen immer noch sauer.

Ob sich die 23-jährige Rita Ora in „50 Shades of Grey“ als Schauspielerin so achtbar schlägt wie als Sängerin, ist erst in gut einem Jahr zu sehen: Kinostart der E. L. James-Adaption ist am 12. Februar 2015. Als kleinen Appetizer veröffentlichte das Studio, der Filmriese Universal, ein erstes Teaserplakat. Viel zeigt es nicht, aber Christian Greys Rücken vermag bestimmt unzählige weibliche Fans zu verzücken …

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fifty-Shades-Regisseur gefunden: James Foley dreht "Fifty Shades Darker" und "Fifty Shades Freed"

    Es gibt Neues von der Fifty-Shades-Front. Nachdem James Foley (Die Kammer) als Regisseur des Fifty Shades of Grey-Sequels, Fifty Shades Darker, bereits offiziell angekündigt worden war, heißt es jetzt, dass Foley, der die letzten Jahren hauptsächlich TV-Produktionen in Szene setzte, nun auch bei Fifty Shades Freed auf dem Regiestuhl sitzen wird. Die Filme sollen sogar back-to-back (also hintereinanderweg) gedreht werden...

    Kino.de Redaktion  
  • Shades of Grey-Buchreihe: Vierter Roman "Grey" erscheint im Juni

    Vor Kurzem erst spielte Fifty Shades of Grey, die Verfilmung des ersten Werkes der Besteller-Reihe von E.L. James, weit über eine halbe Milliarde Dollar ein - und das bei einem bescheidenen Produktionsbudget von 40 Millionen. Die nächsten beiden Filme der SM-Trilogie, um Liebe, Lust, Leidenschaft, Abhängigkeit und Unterwerfung, die weltweit 125 Millionen Mal über die Ladentheke ging, befinden sich erwartungsgemäß...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare