Dwayne Johnson Poster

"Fast & Furious": Dwayne Johnson sollte eigentlich nicht in der Actionreihe mitspielen!

Andreas Engelhardt  

Seit seinem Auftritt in „Fast & Furious Five“ ist Dwayne Johnson nicht mehr aus der rasanten Actionreihe wegzudenken. Seine schlagkräftige Rolle als Agent Luke Hobbs bereicherte das Franchise auf angenehme Art und sowohl zu Beginn als Feind des Teams um Dom (Vin Diesel) als auch später als Verbündeter machte er eine gute Figur. Derart gut, dass man sich kaum jemand anders für die Rolle vorstellen könnte, doch ursprünglich war alles ganz anders geplant.

In den letzten Wochen herrschte bei Fans der „Fast & Furious“-Reihe reichlich Verwunderung. Äußerungen von Dwayne Johnson weckten nämlich den Anschein, dass der Schauspieler sich mit seinem Kollegen Vin Diesel am Set von „Fast & Furious 8“ verkracht hat. Beide scheinen das Kriegsbeil inzwischen jedoch begraben zu wollen, unter anderem lobte Vin Diesel die Darbietung von Johnson in einem jüngst erschienen Interview.

Paul Walkers Rolle in „Fast & Furious“ sollte ganz anders werden

Nachdem die Dreharbeiten zum kommenden Teil der Reihe beendet wurden, stellte sich Vin Diesel auf Facebook live den Fragen der Fans (via USA Today). Unter anderem enthüllte er dabei, dass Dwayne Johnson ursprünglich nicht bei „Fast & Furious“ mitwirken sollte, denn seine Rolle war für jemanden anderen vorgesehen.

„Der Grund, warum wir Dwayne Johnson zu ‚Fast & Furious 5‘ geholt haben, waren die Fans! Ein Mädchen namens Jan Kelly sagte: ‚Ich würde es lieben, euch beide zusammen auf der Leinwand zu sehen.‘, deswegen haben wir die Rolle, die ursprünglich für Tommy Lee Jones geschrieben war, an Dwayne weitergereicht und er glänzte darin.“

Tommy Lee Jones sollte in „Fast & Furious“ die Rolle von Dwanye Johnson übernehmen

Der Charakter von Agent Hobbs sollte also eigentlich mit Tommy Lee Jones („No Country for Old Men„) besetzt werden, doch natürlich hätte der Oscar-Preisträger den Part etwas weniger actionreich interpretiert. Tommy Lee Jones sollte dennoch ein brutaler und intelligenter Agent sein, der die Crew von Dominic Toretto (Vin Diesel) kompromisslos jagt.

Obwohl Tommy Lee Jones ein großartiger Schauspieler ist, wird wohl jeder einräumen, dass Dwanye Johnson am Ende des Tages die bessere Wahl für die „Fast & Furious“-Reihe war. Das Lob von Vin Diesel deutet daraufhin, dass auch er dieser Meinung ist, womit wir die Streitereien hoffentlich zu den Akten legen können.

News und Stories

Kommentare