Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Dwayne Johnson
  4. News
  5. Dwayne Johnson bestätigt: Keine guten Neuigkeiten für Superheldenfilm „Black Adam“

Dwayne Johnson bestätigt: Keine guten Neuigkeiten für Superheldenfilm „Black Adam“

Hy Quan Quach |

© Paramount Pictures

Einmal mehr hat sich Dwayne „The Rock“ Johnson über soziale Netzwerke bei seinen Fans gemeldet und aktuelle Infos geteilt. Dieses Mal geht es um „Black Adam“. Der DC-Antihelden-Film wird sich wohl verspäten.

Zahlreiche Film- und Serienproduktionen mussten aufgrund der Corona-Krise verschoben werden (hier eine Liste aller betroffenen Filme). Das betrifft nicht nur Kinostarts, sondern auch die Dreharbeiten an sich. Und dass sich die Zwangspause bei einer Produktion zwangsläufig auch auf weitere folgende Produktionen auswirkt, war bereits zu erwarten gewesen.

Und eine dieser Produktionen ist Warner Bros.‘ „Black Adam“. Das Herzensprojekt von Hauptdarsteller und Produzent Dwayne Johnson wird wohl – und das ist zumindest eine positive Nachricht – weiterhin noch in diesem Jahr gedreht. Allerdings werden die Dreharbeiten etwas nach hinten verlegt werden müssen, wie der 47-Jährige wissen ließ. Grund ist eine Netflix-Produktion:

„Ich war gerade noch bei den Dreharbeiten zu ‚Red Notice‘ für Netflix mit mir, Ryan Reynolds und Gal Gadot und unserem Regisseur und Autor Rawson Marshall Thurber. Die Dreharbeiten wurden stillgelegt wegen des Coronavirus. Zu gegebener Zeit werden wir hier fortfahren. ‚Black Adam‘ soll auch bald gedreht werden. Wir werden höchstwahrscheinlich Ende des Sommers mit dem Dreh beginnen, mit einer Verschiebung wohl in den August oder September hinein. Wir werden sehen. Aber ich kann es kaum erwarten. Ich habe seit Monaten dafür trainiert. Das ist ein Projekt, für das ich brenne und für das ich eine tiefe Wertschätzung empfinde.“

„Black Adam“ ist nur eines von vielen Teilen für das Zukunftspuzzle der DC-Filme:

Wird der Kinostart von „Black Adam“ verschoben?

Ursprünglich war geplant, „Black Adam“ direkt nach dem Ende der Dreharbeiten zu „Red Notice“ noch im Juli zu beginnen. Eine Verschiebung um ein oder zwei Monate klingt an und für sich nicht viel. Allerdings sind diese beiden Filme nicht die einzigen Verpflichtungen für Johnson, er hat noch weitere Filme in der Pipeline. Sollten sich aufgrund terminlicher Konflikte weitere Hürden auftun, wäre es denkbar, dass „Black Adam“ den geplanten US-Kinostart am 22. Dezember 2021 nicht mehr länger halten kann.

Für Johnson, der eigenen Angaben zufolge seit 2008 an der Verfilmung des Antihelden arbeitet, wäre das ein herber Rückschlag. Fans dürfen also nur hoffen, dass das Team um Johnson und Regisseur Jaume Collet-Serra bereits im August loslegen darf.

„Joker“ hat bewiesen, dass Fans auch Filme über Schurken und Antihelden sehen wollen. Wie gut kennt ihr euch mit dem Erzrivalen Batmans aus? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories