Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Drew Barrymore
  4. News
  5. Diaz und Barrymore als Konkurrentinnen

Diaz und Barrymore als Konkurrentinnen

Ehemalige BEM-Accounts |

Drew Barrymore Poster
© Kurt Krieger

Cameron wurde von Justin Timberlake sitzengelassen, Drew vom „Strokes“-Drummer Fabrizio Moretti. Nun haben die beiden einen ausgedehnten Mädels-Urlaub auf Hawaii verbracht und dabei hatten die beiden eine grandiose Idee.

Eine echte Hollywood-Freundschaft: Cameron Diaz und Drew Barrymore © Kurt Krieger

Seit bei „3 Engel für Charlie - Volle Power“ die letzte Klappe fiel, suchten die beiden nach dem passenden Drehbuch für eine weitere Zusammenarbeit. Nun sind sie anscheinend fündig geworden: Cameron Diaz und Drew Barrymore planen eine Neuverfilmung von „In Freundschaft verbunden„.

„Wir hatten damals so viel Spaß zusammen am Set und wollen das nun wiederholen“, erzählt Cameron. „Wir sind beide der Meinung, dass ein Remake von ‚In Freundschaft verbunden‘ großartig wäre.“

Das Original stammt aus dem Jahr 1943. Damals waren Bette Davis und Miriam Hopkins in den Hauptrollen zu sehen. Davis spielte die erfolgreiche Autorin Kitty Marlowe, die in ihre kleine Heimatstadt zurückkehrt und dort auf ihre alte Freundin Millie Drake trifft. Millie ist mittlerweile Ehefrau und Mutter und beneidet Kitty um deren Erfolg.

Version Nummer drei

Sie schreibt zusammen mit Kittys Hilfe einen mittelmäßigen Erotikroman, der zum Bestseller wird. Daraufhin steigt Millie zu einer der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der USA auf und stellt damit sogar Kitty in den Schatten. Die Freundschaft der beiden hält das nicht lange aus…

Bereits 1981 wurde das Drama unter dem Titel „Reich und berühmt“ zum ersten Mal neu verfilmt. Damals spielten Jacqueline Bisset und Candice Bergen die konkurrierenden Freundinnen.

News und Stories