Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Dr. George Miller
  4. News
  5. "Mad Max 4" schlägt alle Stunt-Rekorde

"Mad Max 4" schlägt alle Stunt-Rekorde

Ehemalige BEM-Accounts |

Dr. George Miller Poster
© Kinowelt

Wenn man eine erfolgreiche Action-Reihe wie „Mad Max“ nach 25 Jahren fortsetzen will, muss man schon einen Zahn zulegen, um die Vorgänger zu hinter sich zu lassen.

Tom Hardy löst in "Max Max 4" Mel Gibson ab - ein harter Job! Bild: Kinowelt

Anscheinend sind die Macher von „Mad Max: Fury Road“ auf dem besten Weg, dem Publikum ein Feuerwerk an Stunts zu liefern, das es bisher noch nicht gesehen hat: Cameron Taylor, Fachmann für Motorrad-Stunts, hat verraten, dass der vierte Teil des Franchise mit ganzen 298 Stunts aufwartet. Außerdem steht ein Fuhrpark von 130 Autos und Motorrädern zur Verfügung, die allesamt in spektakulären Zusammenstößen geschrottet werden können.

Für hartgesottene Fans sollte das eine akzeptable Entschädigung dafür sein, dass Mel Gibson diesmal nicht die Hauptrolle spielt. Regisseur George Miller will für „Mad Max 4“ bewusst weg von den derzeit so beliebten 3D- und CGI-Techniken und setzt auf den knallharten und unvermittelten Körpereinsatz seiner Darsteller und der Stunt-Crew.

Nur das Beste für „Mad Max 4“

Taylor ist bereits dabei, sich mit den Gerätschaften und Drehorten vertraut zu machen, damit pünktlich zum Drehstart Anfang kommenden Jahres die bestmöglichen Szenen schnell im Kasten sind. Auch Max-Darsteller und Gibson-Nachfolger Tom Hardy bereitet sich mit intensivem Kraft- und Kampftraining auf seinen Einsatz vor. 2012 kommt der Action-Spaß dann in die Kinos.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare