Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Dr. George Miller
  4. News
  5. Charlize Theron verweigert Stunts in "Mad Max 4"

Charlize Theron verweigert Stunts in "Mad Max 4"

Ehemalige BEM-Accounts |

Dr. George Miller Poster
© Kurt Krieger

Ein Unfall bei früheren Dreharbeiten hat die Schauspielerin dauerhaft traumatisiert.

Weiß, was gut und was schlecht für sie ist: Charlize Theron Bild: Kurt Krieger

Der Dreh liegt schon lange zurück, aber bei Charlize Theron hat er Narben hinterlassen - zumindest im Gedächtnis. In einem Interview mit dem Magazin „Total Film“ erklärte die Hollywood-Schönheit, dass sie bei den bevorstehenden Dreharbeiten zu „Mad Max: Fury Road“ keinen ihrer Stunts selbst ausführen wird. Der Grund: Ein traumatischer Unfall am Set von „Aeon Flux„.

Die Rolle der Science-Fiction-Killermaschine erforderte von der damals 29-Jährigen einiges an körperlichen Verrenkungen. Bei einer Reihe von Rückwärtssaltos passierte es: Theron fiel unglücklich auf ihr Genick und zog sich einen Bandscheibenvorfall zu. Weil sich die Verletzung gefährlich nah an ihrem Rückenmark befand, fiel die Hauptdarstellerin für acht Wochen aus. Einige Zeit fürchteten die Ärzte gar, dass die Schauspielerin bleibende Schäden davontragen würde.

Trainiert wird trotzdem

In dem Interview mit „Total Film“ erklärt die heute 36-Jährige: „Damals wollte ich solche Sachen unbedingt machen, mittlerweile weiß ich, dass so etwas nur eine zeitlang gut geht. So etwas muss klug überlegt sein. Und mittlerweile bin ich an einem Punkt in meiner Karriere angelangt, an dem ich als erste sagen würde - ganz ohne Schuldgefühle oder den Gedanken, nicht hart genug zu sein: ‚Wisst ihr was? Ich muss das nicht machen.‘ Das ist auch insofern klüger, weil ich damals unheimliche Schuldgefühle hatte, weil die Produktion für acht Wochen lahmgelegt wurde.“

Trainieren wird sie für „Mad Max 4“ aber dennoch, denn laut Theron werden die Dreharbeiten immens anstrengend. Ob das an dem Inhalt des Actionkrachers an sich liegt oder daran, dass Regisseur George Miller tatsächlich Teil 4 und 5 an einem Stück drehen will, war nicht aus ihr herauszukitzeln.

News und Stories