Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Dino De Laurentiis
  4. News
  5. Barbarella goes TV

Barbarella goes TV

Kino.de Redaktion |

Dino De Laurentiis Poster

Vermutlich haben eher die älteren Filmfreunde den Zero-G-Strip, des damals 30-jährigen Sexsymbols Jane Fonda aus Barbarella, noch in guter Erinnerung und falls nicht, kein Grund gleich den VHS-Recorder zu entstauben. Es soll demnächst eine zeitgemäße Neuauflage des schlüpfrig-trashigen Scifi-Klassikers aus dem Jahre 1968 geben. Die Figur der Barbarella entstammt übrigens der Zeichenfeder des französischen Comic-Künstlers Jean-Claude Forest. Als "Astronavigatrice" reist sie quer durch die Galaxis, um der Liebe zum Sieg zu verhelfen. Dabei setzt sie alle ihre Vorzüge ein. In dem Streifen spiegelte sich damals der aufkommende Geist der Hippie-Ära, mit dem Statement: Make Love, not War.

Geplant ist jetzt allerdings keine neuerliche Kinoadaption, sondern eine TV-Serienfassung. Produziert soll diese von Nicolas Winding Refn, Gaumont International Television und dem französischen Fernsehgigant Canal Plus werden. Als Co-Produzentin wird noch Martha De Laurentiis mit an Bord sein, schließlich wurde der Originalfilm seinerzeit von ihrem Mann, dem bekannten Filmemacher Dino De Laurentiis produziert. Refn, den man für solch Scifi-Erotikklamauk nicht unbedingt auf der Rechnung hat, kennt man ihn doch als Regisseur von Filmen wie Valhalla Rising oder Drive, wird überdies auch den Piloten inszenieren. Um das Drehbuch kümmern sich indes Neal Purvis und Robert Wade. Die erfahrenen Autoren haben in der Vergangenheit nicht nur eine Reihe von Bond-Skripts geliefert (Skyfall, Ein Quantum Trost, Casino Royale), sondern waren auch für den Agentenulk Johnny English verantwortlich. Wer aber die neue Titelheldin der Barbarelle-Serie werden, und ob es noch freizügiger als im Original zugehen wird, steht noch nicht fest.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Barbarella goes TV

    Vermutlich haben eher die älteren Filmfreunde den Zero-G-Strip, des damals 30-jährigen Sexsymbols Jane Fonda aus Barbarella, noch in guter Erinnerung und falls nicht, kein Grund gleich den VHS-Recorder zu entstauben. Es soll demnächst eine zeitgemäße Neuauflage des schlüpfrig-trashigen Scifi-Klassikers aus dem Jahre 1968 geben. Die Figur der Barbarella entstammt übrigens der Zeichenfeder des französischen Comic-Künstlers...

    Kino.de Redaktion  
  • Joe Gazzam Drehbuchautor von "Barbarella"

    Drehbuchautor Joe Gazzam (der kommende „Riot“ von John Carpenter) wird das Skript für den neuen „Barbarella“-Film verfassen. Regisseur der Sci-Fi-Action mit der sexy Hauptfigur, die Jane Fonda 1968 spielte, ist Robert Luketic („21“). Der Produzent des Originalfilms mit der Söldnerin, die im Weltall unterwegs ist, Dino De Laurentiis, wird auch das Remake produzieren. Eine Hauptdarstellerin ist noch nicht gefunden.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Kult-Serie "MacGyver" kommt ins Kino

    New Line Cinema plant mit „MacGyver“ einen Kinofilm der gleichnamigen TV-Serie „MacGyver“ aus den 80er Jahren. Bekannt für seine abenteuerlichen Konstruktionen - aus einem Kaugummi eine Bombe zu basteln - lief die TV-Serie auch in Deutschland sehr erfolgreich und erreichte Kultstatus. Die Produzenten Raffaella De Laurentiis, Martha De Laurentiis, Dino De Laurentiis (Executive Producer) und Schöpfer der Serie Lee Zlotoff...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Altman sorgt für Skandal

    Altman sorgt für Skandal

    Der Regisseur protestierte, als er bei der Berlinale den Goldenen Bären für "Buffalo Bill und die Indianer" entgegen nahm.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare