Diana Krall

Schauspieler
Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Diana Krall

Leben & Werk

Die kanadische Pianistin und Sängerin Diana Krall gehört zur jungen Riege amerikanischer Jazzmusiker, die sich mit großem Erfolg einer populären Spielweise verschrieben haben. Diana Jean Krall wird am 16. November 1964 als jüngster Spross einer sehr musikalischen Familie in Nanaimo, British Columbia, geboren. Im Alter von vier Jahren erhält sie ersten Klavierunterricht. Nach einem Umzug nach Vancouver beginnt sie an der High School, in einer kleinen Jazzband zu spielen, mit der sie bald in den Clubs und Restaurants der Stadt auftritt. Bei einem dieser Konzerte fällt sie dem Bassisten Ray Brown (unter anderem Begleitmusiker von Piano-Legende Oscar Peterson) auf, der die Fünfzehnjährige mit einflussreichen Lehrern zusammenbringt. Mit siebzehn erhält sie vom Vancouver Jazz Festival ein Stipendium für das Berklee College of Music in Boston. Nach drei Semestern zieht Krall jedoch nach Los Angeles, wo sie bei Jimmy Rowles studiert und auch zu singen beginnt. 1990 geht sie nach New York. 1993 erscheint ihr Debüt-Album „Stepping Out„, welches das Interesse des Produzenten Tommy LiPuma weckt, unter dessen Leitung der Nachfolger „Only Trust Your Heart“ (1995) entsteht. Krall, die bislang noch in Jeans und Lederweste das ungezogene Mädchen am Piano gibt, beginnt für „All For You (A Tribute To The Nat King Cole Trio)“ (1996) langsam ihr Image zu ändern und mausert sich in den Folgejahren zur eleganten Jazz-Lady in hauchzarter Abendrobe. Das Album wird für einen Grammy nominiert, und auch „Love Scenes“ (1997) bestätigt den Richtungswechsel. Mit dem 1999 veröffentlichten, reich orchestrierten „When I Look In Your Eyes“ kommen nicht nur weitere Grammy-Nominierungen, sondern auch eine Auszeichnung als „Best Jazz Musician of the Year“. „The Look Of Love“ schließlich erreicht mehrfachen Platinstatus und klettert in Kanada bis an die Spitze der Charts. Einen weiteren Grammy gibt’s für „Diana Krall - Live In Paris“ (2002) - ein Mitschnitt eines Konzertes im legendären Club Olympia. 2003 heiratet Krall Elvis Costello, unter dessen Einfluss sie zu schreiben und zu komponieren beginnt. Das gemeinsame Album „The Girl In The Other Room“ erscheint 2004 und enthält auch eine Version des Tom-Waits-Titels „Temptation“, die es bis auf Platz eins der World Jazz Charts schafft. 2005 überrascht Diana Krall mit einer Weihnachtsplatte: „Christmas Songs“.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Rush-Hour an der Croisette

    Rush-Hour an der Croisette

    Facettenreich wie nie zuvor beeindruckt Geoffrey Rush die Festivalgäste. Das taten andere Stars mit verbalen Bonbons.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Diana Krall