Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Dennis Quaid
  4. News
  5. Dennis Quaid in der Schusslinie

Dennis Quaid in der Schusslinie

Ehemalige BEM-Accounts |

Dennis Quaid Poster
© Kurt Krieger

Dennis Quaid tritt in Clint Eastwoods Fußstapfen und beschützt den amerikanischen Präsidenten.

Dennis Quaid als Lebensretter Bild: Kurt Krieger

Als alternder Geheimagent muss Eastwood in „In The Line Of Fire“ seinen Präsidenten vor einem Attentäter schützen. Nun steht „The Day After Tomorrow„-Star Dennis Quaid vor demselben Problem. In dem Thriller „Vantage Point“ schlüpft er in die Rolle eines Secret-Service-Agenten.

Der Film beleuchtet ein fehlgeschlagenes Attentat auf den amerikanischen Präsidenten. Der Clou daran: Das Drehbuch rekonstruiert den Anschlag aus fünf verschiedenen Perspektiven mit fünf gänzlich unterschiedlichen Hintergründen. Zentrale Schnittstelle der „Lola rennt„-artigen Handlung ist dabei stets Quaids Charakter.

Voller Terminplan für den Vieldreher

Mit diesem Engagement surft Quaid, der in den 90ern ein Karrieretief durchzustehen hatte, weiter auf der Erfolgswelle: Im April kommt der 51-Jährige mit „Deine, meine und unsere“ in die Kinos. In dem Remake der gleichnamigen Familienkomödie von 1968, verkörpert er einen steifen Admiral mit acht Kindern. Dieser heiratet eine flippige Handtaschendesignerin, die ihrerseits zehn Kinder mit in die Ehe bringt.

Bereits abgedreht ist die Komödie „American Dreamz - Alles nur Show„. Darin spielt Quaid ironischerweise selbst einen US-Präsidenten am Rande des Nervenzusammenbruchs. Und in Kürze beginnen die Dreharbeiten zum Biopic „Shame on You“.

Wenigstens muss er in „Vantage Point“ nicht allein den Film tragen. Ihm zur Seite steht Matthew Fox. Der attraktive Shootingstar aus Lost“ spielt ebenfalls einen Bodyguard und gilt momentan in den USA als Kassenmagnet - vor allem beim weiblichen Publikum.

News und Stories

  • Julianne Moore spielt in Todd Haynes "Wonderstruck"

    Kino.de Redaktion17.11.2015

    Julianne Moore braucht sich auch mit Mitte 50 keine Gedanken um einen Mangel an Rollenangeboten zu machen. Dieses Jahr wurde sie von der Academy-Awards-Jury mit dem Oscar für ihre Leistung in Still Alice ausgezeichnet. In dem Film von Richard Glatzer und Wash Westmoreland spielte sie eine Linguistik-Professorin, die aufgrund einer Alzheimer-Erkrankung Stück für Stück ihre geistigen Fähigkeiten einbüßt. Ganz aktuell...

  • Neue Handschrift am Lido

    Neue Handschrift am Lido

    Ehemalige BEM-Accounts22.08.2012

    Venedig setzt 2012 auf Hollywood-Stars und europäisches Kino im Mix. So tummeln am Lido neben Terence Malick, P.T. Anderson, Ben Affleck & Co. auch einige deutsche Stars.