Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Deborah Ann Woll
  4. News
  5. Marvel-Star droht Karriere-Aus: Keine neuen Angebote trotz großer Netflix-Rolle

Marvel-Star droht Karriere-Aus: Keine neuen Angebote trotz großer Netflix-Rolle

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Barry Wetcher / Netflix

„Daredevil“-Star Deborah Ann Woll droht laut eigener Aussage das Karriere-Aus – ausgerechnet wegen der Marvel-Serie?

Stellt euch vor, ihr habt in einer der beliebtesten Marvel-Serien überhaupt mitgespielt – und nur kurz darauf droht euch das Karriere-Aus. Vor diesem Problem steht Deborah Ann Woll aktuell. Die Darstellerin verkörperte in der Netflix-Serie „Daredevil“ in allen 39 Folgen Karen Page, die in der Anwaltskanzlei von Matt Murdock (Charlie Cox) arbeitete.

Das überraschende Serien-Aus nach nur drei Staffeln traf sie wohl besonders hart. Im Interview mit Joe Quesada auf dem YouTube-Kanal von Marvel Entertainment (via CBR.com) verriet die Schauspielerin, dass sie aktuell um ihre Karriere fürchtet: „Ich frage mich ernsthaft, ob ich jemals wieder arbeiten werde, ob irgendjemand mit mir arbeiten will und ob ich es noch kann; all diese schrecklichen Dinge.“

Die neuesten Marvel-Serien erwarten euch bei Disney+:

Noch kein Abo? Disney+ könnt ihr hier kostenlos testen

Erhält Deborah Ann Woll sogar wegen „Daredevil“ keine neuen Rollen?

Zwar sage sie sich selbst, dass sie nur überreagiere. Das Schauspielen sei allerdings ein wichtiger Part ihrer Persönlichkeit, verrät Deborah Ann Woll. „Wenn ich nicht schauspiele, bin ich mir nicht sicher, wer ich bin. Und weil es so lange war, seit ich dem wirklich nachgehen konnte, kämpfe ich ein bisschen damit, mein Selbstwertgefühl aufrechtzuhalten“, gibt sie Einblicke in ihre aktuelle Situation.

Vor „Daredevil“ war Deborah Ann Woll bereits jahrelang Teil der Vampir-Serie „True Blood“. Zudem wirkte sie in den weiteren Marvel-Serien „The Punisher“ und „The Defenders“ bei Netflix mit. Nachdem all diese Formate jedoch gestrichen worden, bleiben die Angebote laut ihrer Aussage aus. Zwar war sie 2019 noch in dem Horrorfilm „Escape Room“ und der „Dungeons & Dragons“-Serie „Relics und Rarities“ zu sehen. Das war es aber eben auch für das vergangene Jahr, in 2020 hatte Deborah Ann Woll noch gar kein Projekt und für die Zukunft ist ebenfalls keines angekündigt.

Angesichts dieser Lage mögen sich manche vielleicht fragen: Ist „Daredevil“ sogar schuld an diesem Karriere-Knick und der aktuellen Flaute? Karen Page war durchaus nicht bei allen Zuschauer*innen beliebt, allerdings lag dies wohl kaum an dem Schauspiel von Deborah Ann Woll. Sie wäre aber auch nicht die erste Darstellerin, die nach einer populären Serie Schwierigkeiten hat, interessante Angebot zu finden. Immerhin droht, dass man auf eine bestimmte Rolle reduziert wird.

Ihr habt sicherlich auch einige der Stars vergessen, die in den großen MCU-Filmen aufgetreten sind:

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Vergessene Marvel-Auftritte: 19 Stars, die sich in MCU-Filmen versteckt haben

„Daredevil“-Stars machen sich für ihre Kollegin stark

Ihre ehemaligen „Daredevil“-Kollegen jedenfalls glauben weiterhin an sie. Via Twitter meldete sich Kingpin-Darsteller Vincent D’Onofrio zu Wort. Er bezeichnete Debroah Ann Woll als eine seiner liebsten Partner*innen, mit denen er gemeinsam eine Szene gespielt hat. Sie könne, gelinde gesagt, jeden Part spielen und man könne sich glücklich schätzen, sie im Team zu haben. Unterstützung kam auch von Punisher-Darsteller Jon Bernthal, der D’Onofrio zustimmte und dankbar ist, mit den beiden vor der Kamera gestanden zu haben.

Hoffentlich sorgen das Interview und die schönen Worte ihrer Kollegen für Aufmerksamkeit für Deborah Ann Wolls kuriose Lage. Eine wunderbare Lösung wäre es, sie in ein paar Jahren als Karen Page im MCU zu sehen, natürlich an der Seite von Charlie Cox als Daredevil. Angesichts der Corona-Krise wird Deborah Ann Woll wohl noch warten müssen, bis sie wieder vor die Kamera treten kann. Eventuell verschafft die erzwungene Pause aber auch den Verantwortlichen die Chancen, die Schauspielerin für ihre Projekte in Betracht zu ziehen.

Blickt ihr bei all diesen Marvel-Namen noch durch? Testet euer Gedächtnis: 

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare