Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. David Koepp
  4. News
  5. "Snow White"-Fortsetzung bereits in Arbeit

"Snow White"-Fortsetzung bereits in Arbeit

Ehemalige BEM-Accounts |

David Koepp Poster
© Universal

Noch bevor „Snow White and the Huntsman“ in die Kinos kam, wurde bereits ein zweiter Teil in Auftrag gegeben. Das war hoch gepokert - und die richtige Entscheidung.

"Snow White and the Huntsman" - hier die "böse" Charlize Theron - wird fortgesetzt. Bild: Universal

Vermutlich hätten sich die Gebrüder Grimm nie träumen lassen, wie bombastisch ihre Geschichte vom Schneewittchen einst daherkommen würde. Die Chefs des Filmstudios Universal schon: Sie gaben die Fortsetzung in Auftrag, noch bevor der „Snow White & the Huntsman“ überhaupt in die Kinos kam. Eine riskante Wette auf den Erfolg beim Publikum, der aufging.

Rund 120 Millionen US-Dollar spielte „Snow White“ bereits in den ersten sechs Tagen ein. Die epische Schlacht zwischen Charlize Theron (böse) und Kristen Stewart (lieblich) kommt an beim Publikum. Dabei, so gestanden die Macher ein, hätte das auch schrecklich schief gehen können.

„Snow White and the Huntsman“ wurde nämlich in großer Eile und unter hohem Druck gedreht. Man wollte unbedingt schneller auf der Leinwand sein als die Konkurrenz von ‚Relativity Media“ („Haywire„). Dort war nämlich ebenfalls ein „Snow White“-Abenteuer in Arbeit, mit dem naheliegenden Titel „Mirror, Mirror“ (Spieglein, Spieglein).

„Snow White 2“ kommt vom „Mission: Impossible“-Autoren

Mit der Fortsetzung beauftragte Universal das Drehbuch-As David Koepp. Der verantwortete bereits Skripts wie „Jurassic Park„, „Mission: Impossible“ und „Spider-Man„. Beeilen muss er sich mit „Snow White 2“ nicht, die Konkurrenz ist längst abgehängt. Und in weiser Voraussicht mussten alle Schauspieler vorab einen Vertrag für zwei Filme unterschreiben.

News und Stories

  • Noomi Rapace neben Will Smith in Brilliance?

    Kino.de Redaktion13.05.2014

    Noomi Rapace, die bei uns durch die Verkörperung der Lisbeth Salander aus Stieg Larssons Millennium-Trilogie bekannt wurde, wird voraussichtlich im utopischen Thriller Brilliance mitwirken. Die schwedische Schauspielerin stieg steil die Karriereleiter hinauf. Von Europa ging es nach Hollywood. Dort wirkte sie in Blockbustern wie Sherlock Holmes: Spiel im Schatten oder Prometheus mit. Nun könnte sie bald auch neben Superstar...