1. Kino.de
  2. Stars
  3. David Hasselhoff
  4. News
  5. Baywatch-Film wird Gagparade

Baywatch-Film wird Gagparade

Ehemalige BEM-Accounts |

David Hasselhoff Poster
© Kinowelt

Im neuen Baywatch-Kinofilm sollen knackige Körper und ein grandioses Gagfeuerwerk die Zuschauer zum Dahinschmelzen bringen.

Punkten im Kinoabenteuer mit Witz und tollem Aussehen: Pamela Anderson und ihre Baywatch-Kollegen Bild: Kinowelt

Die Produzenten des Rettungsschwimmerkinofilms „Baywatch“ setzen nicht mehr nur auf sexy Badenixen und durchtrainierte Beachboys. Auf der großen Leinwand soll der Badespaß zusätzlich mit knackigen One-Linern punkten. Zu diesem Zweck haben die Filmemacher Drehbuchautor Jeremy Garelick angeheuert. Der Schreiber soll ein Skript verfassen, das die Rettungsarie in eine Komödie verwandeln soll. Zur Belohnung darf der Bursche auch noch auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

Die ursprüngliche Drehbuchversion war den Filmbossen zu actionlastig. Sie entschlossen sich für die Vision des Regiedebütanten: „Es fühlte sich so an wie die Vorlage, einen Film zu machen, der in die Richtung von ‚ Ich glaub, mich knutscht ein Elch‚ und ‚Police Academy‚ ging. Mit diesen Komödien bin ich aufgewachsen,“ zeigt sich der Auserwählte begeistert. Und weiter verrät er: „Anstatt zu versuchen den Ton festzusetzen, dachte ich mir, es wäre einfacher, den ersten Akt zu schreiben, um zu vermitteln, wer diese Figuren eigentlich sind.“ Auf das Ergebnis sind sicherlich auch die Originalstars David Hasselhoff und Pamela Anderson sehr gespannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare