Keira Knighley könnte zwei Männer gleichzeitig lieben

Ehemalige BEM-Accounts  

Was in ihrem Film „Eine dunkle Begierde“ geschieht, hält Keira Knightley auch im richtigen Leben für möglich: Tiefe Liebe zu zwei Männern.

Eine echte Diva wie Keira Knightley schafft auch mehrere Kerle … Bild: Koch Media

„Es kommt natürlich drauf an, was für ein Typ Mensch man ist“, relativiert Keira Knightley schnell ihre freizügige Theorie – damit man ja nicht auf den Gedanken kommt, sie würde über sich selbst sprechen. Es geht um Polyamory. Das ist die Praxis, Liebesbeziehungen zu mehr als einem Menschen gleichzeitig zu haben.

Knightley

In ihrem neuesten Film „Eine dunkle Begierde“ hat Keira Knightley erst mit dem Psychoanalyse-Pionier C.G. Jung (Michael Fassbender) eine Sadomaso-Affaire, um dann nahtlos zu dessen Idol Siegmund Freud (Viggo Mortensen) überzugehen. Der Film von David Cronenberg kommt bei uns am 10. November in die Kinos.

Eifersucht ist für Keira Knightley ein überflüssiges Gefühl

Alle Bilder und Videos zu David Cronenberg

Wer sich auf Polyamory einläßt, darf kein eifersüchtiger Typ sein. Mit dieser Emotion scheint Keira Knightley eine besondere Rechnung offen zu haben. Dem Magazin ‚Marie Claire‘ sagte sie: „Eifersucht ist das einzige Gefühl, das keine positive Seite besitzt. Ich sage nicht, dass ich noch nie eifersüchtig war – natürlich war ich das – aber ich denke, dass man einer auf Eifersucht basierenden Intuition nicht trauen darf.“

Zu den Kommentaren

Kommentare