Daniel Craig Poster

Nach Skyfall: Regisseur Sam Mendes macht auch Bond 24

Kino.de Redaktion  

Erst wollte er nicht, jetzt sieht es aber stark danach aus, dass Sam Mendes, der mit Skyfall nicht nur einen kommerziell überaus erfolgreichen, sondern auch einen viel gelobten Bond Nummer 23 machte, auch für das nächste 007-Abenteuer am Regieruder bleibt. Angesichts dessen, dass Skyfall wieder viel von den klassischen Bond-Streifen der Sean Connery-Ära hatte und damit viele der alten Fans versöhnte, ist es nur logisch, dass Mendes auch den nächsten Film inszeniert und diese Entwicklung konsequent weiter denkt. Spannend wird darüber hinaus sicherlich auch sein, mitzuerleben, wie Daniel Craig, der noch mindestens zwei Bond-Filme machen wird, seiner Figur auf diesem Weg neue Facetten verleihen könnte.

Nicht mit an Bord werden hingegen die bisherigen Drehbuchautoren Neal Purvis und Robert Wade sein. Die beiden waren über fünf Filme hinweg für die Geschichten rund um den britischen Top-Agenten verantwortlich: angefangen bei Die Welt ist nicht genug und Stirb an einem anderen Tag hin zu Casino Royale sowie Ein Quantum Trost und zuletzt natürlich Skyfall. Nun ist aber ihr Vertrag ausgelaufen. In ihre Fußstapfen wird allerdings kein Nobody treten. John Logan, der die Nachfolge antritt, hat bereits Skripte für Filme wie Gladiator, Last Samurai und Hugo Cabret geliefert. Somit darf sich getrost auf Bond 24 gefreut werden.

News und Stories

Kommentare