Daniel Craig schlüpft noch einmal in die Rolle des Superagenten James Bond, doch die Arbeit am mittlerweile 25. Abenteuer des Agenten mit der Doppelnull steht unter keinem guten Stern. Jetzt hat sich der Schauspieler sogar verletzt.

Daniel Craig ist amtsmüde und hat keine Lust mehr, im Auftrag seiner Majestät auf Schurken-Fang zu gehen. Einmal muss er sich aber laut Vertrag noch den feinen Zwirn von 007 anziehen und so finden aktuell die Dreharbeiten zu „Bond 25“ statt. Die laufen aber alles andere als glatt, wie unter anderem die Sun berichtet. Daniel Craig ist bei der Arbeit so schwer gestürzt, dass er zur Behandlung in die USA geflogen werden musste. Am aktuellen Drehort Jamaica wurden sämtliche Arbeiten am Film derweil unterbrochen.

Der Unfall soll sich während des Drehs einer der letzten Szenen in Jamaica ereignet haben. Daniel Craig habe zum Sprint angesetzt und sei unglücklich gefallen. Dabei wurde sein Knöchel so stark verletzt, dass er sich aktuell von einem Spezialisten in den USA behandeln lasse.

Wer gute Chancen hat, Daniel Craig als 007-Darsteller zu beerben, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Wer wird der neue James Bond? Diese 10 Schauspieler sollen im Rennen sein

Ist der Kinostart von „Bond 25“ in Gefahr?

Aktuell ist nur bekannt, dass die eigentlich bald anstehenden Dreharbeiten in den Londoner Pinewood Studios abgesagt wurden. Das Team wartet derzeit auf die genaue Diagnose aus den USA, von der abhängen wird, wann der Schauspieler die Arbeit wieder aufnehmen kann. Ob der angedachte Kinostart von „Bond 25“ am 9. April 2020 noch gehalten wird, ist derzeit nicht abzusehen. Er wurde von offizieller Seite aber auch bisher nicht zurückgenommen.

Daniel Craig hat sich in der Vergangenheit bereits einige Male beim Dreh zu James-Bond-Filmen verletzt und kam immer wieder zur Arbeit zurück. Wir bleiben also vorsichtig optimistisch, dass der zähe Actionheld auch diesmal wieder rasch fit wird und die Dreharbeiten rechtzeitig beendet werden können. Ein weiterer Rückschlag wäre für die ohnehin schon nicht ganz unproblematische Entstehungsgeschichte des Films etwas, was wohl niemand gebrauchen kann. Wir wünschen Daniel Craig jedenfalls gute Besserung!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare