Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Corey Feldman

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler, Kinderstar, Musiker und Regisseur. Kinderstar in den 80er-Jahren, ruinierte Corey Feldman seine vielversprechende Karriere durch Drogenmissbrauch, schlug sich in den 90er-Jahren mit Klein- und Kleinstrollen durch, versuchte sich als Musiker, veröffentlichte mehrere Alben, und wurde an der Seite seines ehemaligen Filmpartners Corey Haim und seiner Frau Susie Feldman mit der Reality-TV-Show „The Two Coreys“ (19 Folgen 2007/08) wieder populär. Feldman, der in Klassikern wie Rob Reiners Stephen-King-Adaption „Stand By Me“ (1986) und der Vampirhorrorkomödie „The Lost Boys“ (1987) als Vampirjäger Edgar Frog Eindruck gemacht hatte, nahm mit seinem damals häufigen Filmpartner Corey Haim („Dream a Little Dream of Me“, 1989) die Rolle in „The Lost Boys: The Tribe“ (2007) wieder auf. An der Seite seiner Frau Susie spielte er im Virus-Thriller „Terror Inside“ (2008) und in der Komödie „Lucky Fritz“ (2009) die Hauptrollen.

Corey Feldman wurde 1971 in Chatsworth, Kalifornien, geboren und von seiner Mutter seit dem Alter von drei Jahren gemanagt. Er trat in über 100 TV-Werbespots und über 50 TV-Serien auf und war in den 70er-Jahren jüngstes Mitglied im „Mickey Mouse Club“. Man konnte Feldman in Serien wie „Imbiss mit Alice“, „Mork vom Ork“, „Love Boat“ und „Cheers“ sehen. 1979 debütierte er im SF-Thriller „Flucht in die Zukunft“ im Kino, war in der Horrorkomödie „Gremlins“ (1984) und im Abenteuerfilm „Die Goonies“ (1985) dabei. Mit Filmpartner Corey Haim trat er in der Öffentlichkeit in der Kleidung ihres Idols Michael Jackson auf. Der Junge mit dem Gesicht eines Cherubim fiel durch Missbrauch von Kokain und Heroin auf, wurde mehrfach verhaftet und unterzog sich einer 1991 erfolgreichen Entziehungskur in einer Klinik in der Nähe von Hollywood. Danach schlug er sich mit Nebenrollen durch, unter anderem in der Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“, in den Horror- und Fantasy-Serien „Geschichten aus der Gruft“ (1994), „Sliders - Das Tor in eine neue Dimension“ (1996) und „The Crow“ (1999) sowie als Bankräuber in der Western-Komödie „Maverick“ (1995, mit Mel Gibson). 2004 hatte er eine Hauptrolle im spanischen Horrorthriller „The Birthday“.

Corey Feldman inszenierte 1996 die Cop-Komödie „Busted - Die Chaotentruppe vom 6. Revier“ und 2008 die Komödie „The Bloke Goes to Hollywood“.

1996 gründete Corey Feldman die Band „Corey Feldman’s Truth Movement“ und veröffentlichte das Album „Still Searching for Some“, dem 2002 das Soloalbum „Former Child Actor“ und 2008 das Album „Technology Analogy“ folgten.

Corey Feldman wurde 2004 mit dem Former Child Star Lifetime Achievement Award geehrt. 2008 erhielt er für „Terror Inside“ den Crystal Reel Award. Mit Ehefrau Susie wurde er 2008 für „The Two Coreys“ als „Duo of the Year“ mit dem FOX Reality Really Award ausgezeichnet.

Corey Feldman war von 1989-93 mit Schauspielerin Vanessa Marcil (TV-Serie „Las Vegas“) verheiratet. Seit 2002 ist er mit Schauspielerin Susie Sprague aka Susie Feldman verheiratet. Das Paar hat seit 2002 einen Sohn.

Feldman ist Vegetarier, engagiert sich für die Tierschutzorganisation PETA und die Umweltorganisation Greenpeace.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare