Cobie Smulders

Schauspielerin
Cobie Smulders Poster
Alle Bilder und Videos zu Cobie Smulders

Leben & Werk

Die Kanadierin ist dem deutschen Publikum vor allem aus der Comedy-Serie „How I Met Your Mother“ bekannt, in welcher sie die Reporterin Robin Scherbatsky in 9 Staffeln mimt. Seit dem Ende der Serie macht sie auch im Kino von sich reden, etwa als taffe S.H.I.E.L.D.-Agentin Maria Hill in den „Avengers“-Filmen oder an der Seite von Tom Cruise in „Jack Reacher 2“.

Cobie Smulders: Anfänge als Model

Geboren am 03.04.1982 in der kanadischen Küstenstadt Vancouver, verlebte sie ihre Jugend mit ihren Eltern (eine Engländerin und ein Niederländer) in ihrer Heimat. Ihr vollständiger Geburtsname lautet Jacoba Francisca Maria Smulders – den Spitznamen „Cobie“ hat sie von ihrer Großmutter geerbt.

In ihrer Schulzeit hat sie das Interesse am Schauspiel entdeckt, schlug jedoch nach dem Abschluss zunächst eine Laufbahn als Model ein. Mit einer Größe von 1,73m und ihrem sinnlichen Blick war sie prädestiniert, ihre Karriere auf den Laufstegen und vor der Kamera zum Erfolg zu führen. Doch der Rummel um ihren Körper führte sie nach Los Angeles und zur Schauspielerei. Ihr Debüt gab sie etwa in der Sci-Fi-Serie „Jeremiah“, gehörte zum Cast der Abenteuerserie „Veritas: The Quest“ und absolvierte weitere Gastspiele in „Tru Calling“, „Smallville“ oder „The L Word“.

Cobie Smulders als Robin Scherbatsky in „How I Met Your Mother“

Ihr endgültiger Durchbruch gelang Cobie Smulders 2005 als sie für die Comedy-Serie „How I Met Your Mother“ gecastet wurde. Die US-Serie von Carter Bays und Craig Thomas über das Leben von fünf New Yorker Freunden wurde über Nacht zum Hit und erfreute sich stets einer treuen weltweiten Fangemeinde. Smulders spielt darin die kanadische Reporterin Robin Scherbatsky mit Vater-Komplexen, die zu Beginn der Serie frisch nach New York zieht, um das Glück im Show Business zu suchen. Dabei stößt sie zufällig auf die Freunde um Ted (Josh Radnor), Barney (Neil Patrick Harris), Lily (Alyson Hannigan) und Marshall (Jason Segel) und schließt eine tiefe Freundschaft mit allen.

Im Verlauf der neun Staffeln von „HIMYM“ (2005-2014) werden nicht nur Robins Herkunft aus Kanada auf die Schippe genommen, ihr beruflicher Werdegang von der Witznummer der lokalen Nachrichten zur ernsthaften Journalisten geschildert, das ewige Hin-und-Her in ihrem Liebesleben zwischen kurzweiligen Freunden und Ted oder Barney thematisiert, sondern auch ihre Beziehung zu ihrem herrischen Vater beleuchtet. Ohrwurmgefahr bieten jedoch die Songs aus Robins Vergangenheit: Im Teenageralter war ihr Charakter ein gefeierter Pop-Star namens „Robin Sparkles“ und reiste mit ihrem 1-Hit-Wonder „Let’s Go to the Mall“ von Einkaufszentrum zu Einkaufszentrum.

Cobie Smulders als Maria Hill in „Avengers“

Parallel zum Serien-Engagement konnte man sie in der Filmkomödie „Mein verschärftes Wochenende“ (2005) oder in „Slammin‘ Salmon“ (2009) sehen. Ihr bekannteste Filmrolle erhielt sie beim ersten Aufeinandertreffen der Marvel-Superhelden 2012 in „The Avengers“ als taffe SHIELD-Agentin Maria Hill. Nicht nur konnte sich Cobie Smulders dabei gegen Kolleginnen wie Morena Baccarin oder Mary Elizabeth Winstead durchsetzen, sondern sicherte sich dabei weitere Auftritte im MCU. Bis dato sah man sie in einigen Episoden von „Agents of S.H.I.E.L.D.“ oder in den Filmen „The Return of the First Avenger“ (2014) und „Avengers: Age of Ultron“ (2015). Auch ein künftiger Auftritt in „Avengers: Infinity War“ (2017) ist nicht ausgeschlossen.

Als Ratgeberin sieht man sie im romantischen Drama „Safe Haven“ (2013), während sie in „Der Lieferheld“ (2013) ihren Freund Vince Vaughn vor ein Ultimatum stellt. Im Animationsfilm „Lego Movie“ (2014) leiht sie der DC-Superheldin Wonder Woman ihre Stimme, während sie in „They Came Together“ (2014) für einige Spannungen zwischen Paul Rudd und Amy Poehler sorgt.

Aktuelle Filme und Serien mit Cobie Smulders

Eine neue Freundschaft mit einer Schülerin entwickelt sie durch eine unerwartete Schwangerschaft in „Unexpected“ (2015), während Cobie Smulders in „Results“ (2015) die Männer in ihrem Fitness-Studio zum Schwitzen bringt. In der Dramödie „The Intervention“ (2016) wird ihre unglückliche Ehe mit Vincent Piazza bei einem Wochenend-Trip durch ihren Freundeskreis auf den Prüfstand gestellt und eine Intervention abgehalten.

An der Seite von Tom Cruise ist Cobie Smulders in „Jack Reacher 2: Kein Weg zurück“ (2016) zu sehen. Die Kommandantin des alten Regiments von Jack Reacher ist durch eine Verschwörung verhaftet worden und versucht nun ihren Namen rein zu waschen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann steht sie in der Action-Komödie „Why We’re Killing Gunther“ (2017) vor der Kamera, in der zweitklassige Auftragskiller die unangefochtene Nr. 1 namens Gunther (Arnold Schwarzenegger) eliminieren wollen. Die Hochzeitsglocken läuten indes in der Komödie „Literally Right Before Aaron“ (2017). In der Netflix-Serie „Friends from College“ (2017) trifft sie auf ihre ehemaligen Kommilitonen aus Harvard.

Cobie Smulders Privat

Bereits 2009 verlobte sie sich mit ihrem Kollegen und Komiker Taran Killam, der nicht nur wöchentlich in „Saturday Night Live“ für Lacher sorgt, sondern auch in „How I Met Your Mother“ als Gary Blauman zu sehen war. Das Paar heiratete 2012 in Kalifornien und sind Eltern von zwei Mädchen (*2009 und *2015).

Da die Kanadierin ihr Privatleben schätzt, gab sie erst 2015 bekannt, dass sie im Alter von 25 Jahren an Eierstockkrebs erkrankte. Innerhalb der dritten Staffel von „How I Met Your Mother“ (2007) streute bei Cobie Smulders Krebs auf die Lymphknoten und das umliegende Gewebe, welches in zwei Operationen entfernt werden musste. Die Behandlungen zogen sich über den Zeitraum von zwei Jahren, in denen sie selbst schwanger wurde. Auf sozialen Medien findet man die Kanadierin auf Twitter und Facebook.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare