Claudette Colbert

Schauspielerin
Claudette Colbert Poster
Alle Bilder und Videos zu Claudette Colbert

Leben & Werk

Verwöhnt, schnippisch, schön und mit unwiderstehlichem Augenaufschlag unter langen Wimpern, war die in Paris als Claudette Lily Chauchon geborene Claudette Colbert (1905 – 1996) in den 30er-Jahren die „Königin der amerikanischen Komödie“. Sie erhielt bereits 1934 für ihre vitale Darstellung der ausgerissenen und von Reporter Clark Gable verfolgten Millionärstochter in Frank Capras „Es geschah in einer Nacht“ den „Oscar“. In den Geschlechterkampf-Farcen der Screwball Comedy setzte sie souverän, mit spitzbübischem Lächeln und ohne je die Contenance zu verlieren, schlagfertig und selbstbewusst, ihre männlichen Partner außer Gefecht, so Gary Cooper in „Blaubarts achte Frau“ oder Joel McCrea in „Atemlos nach Florida“. Colbert spielte in einer damals gewagten Nacktszene die ägyptische Königin „Cleopatra“ (1934) beim Bad in Eselsmilch und bedingte sich in ihren Verträgen aus, dass die Dreharbeiten nie länger als vier Wochen dauern durften. Neben ihren komischen Rollen war die vielseitige Colbert in Melodramen und in Douglas Sirks „Schwester Maria Bonaventura“ untypisch als Nonne zu sehen. Im hohen Alter hatte die bereits 1925 am Broadway spielende Akteurin dort 1978 und 1984 noch einmal Erfolg, bis sie wegen eines Sturzes von einer Leiter die Arbeit aufgeben musste. Colbert starb auf der Insel Barbados.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Claudette Colbert