Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Clark Gregg
  4. News

News

  • Weitere Besetzungen für Jim Carreys "Mr. Popper´s Penguins"

    Ehemalige BEM-Accounts20.10.2010

    Für die kommende Familienkomödie „Mr. Popper's Penguins“ konnten nun weitere Rollen besetzt werden. Neben Jim Carrey in der Titelrolle und Carla Gugino („Nachts im Museum“) als seine Ehefrau, stehen nun auch James Tupper (Serie „Men in trees“), Clark Gregg („Iron Man 2“), Ophelia Lovibond („Nowhere Boy“), Philip Baker Hall („Reine Chefsache“) und Andrew Stewart-Jones („Girl in the Park“) vor der Kamera.Unter der Regie...

  • Samuel L. Jackson und Clark Gregg in "Thor"

    Ehemalige BEM-Accounts19.01.2010

    Die beiden US-Schauspieler Samuel L. Jackson und Clark Gregg werden in Marvels „Thor“ ihren Part aus „Iron Man 2“ übernehmen. Unter der Regie von Kenneth Branagh spielt Samuel L. Jackson Nick Fury, der Direktor einer Spezialeinheit, während Clark Gregg als Agent Coulson der gleichen Spezialeinheit, genannt „Strategic Homeland Intervention, Enforcement, and Logistics Division“ (S.H.I.E.L.D) an Bord ist. Neben Hauptdarsteller...

  • Gordon-Levitt kriegt 500 Tage

    Kino.de Redaktion08.05.2008

    Joseph Gordon-Levitt (Die Regeln der Gewalt), Minka Kelly (Operation: Kingdom) und Zooey Deschanel (Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford) übernehmen die Hauptrollen in der antiromantischen Komödie 500 Days of Summer. Dabei handelt es sich um das Spielfimdebüt von Musikvideoregisseur Marc Webb. Für die Produktion sind Mark Waters, Jessica Tuchinsky und Mason Novick verantwortlich. Das Drehbuch...

  • Schwarze Komödie "Choke" mit Sam Rockwell

    Ehemalige BEM-Accounts13.07.2007

    Die Adaption des Romans „Choke“ von Chuck Palahniuk ist das Regiedebüt von Schauspieler Clark Gregg („Der menschliche Makel“). Gregg schrieb auch das Drehbuch zu der Geschichte über einen Sexsüchtigen, der den Heimaufenthalt seiner an Alzheimer erkrankten Mutter mit einem betrügerischen Trick bezahlt. Dieser Victor Mancini tut in teuren Restaurants so, als würde er sich verschlucken und ersticken, und einer der Anwesenden...