Clancy Brown

Schauspieler • Sprecher • Synchronsprecher
Clancy Brown Poster
Alle Bilder und Videos zu Clancy Brown

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler. Der 1,93 Meter große, blonder Hüne hatte keine Mühe, in Filmen als Action Man, Gangster, Respektsperson, Bösewicht, Polizist oder Soldat eingesetzt zu werden und spielte seit seinem Filmdebüt 1983 in über 140 Film-, TV- und Videogame-Produktionen. Seine bekannteste Rolle ist der unsterbliche Schwertkämpfer Kurgan, der Sir Sean Connery und Christopher Lambert in „Highlander“ (1986) durch die Jahrhunderte verfolgt. Clancy Brown spielte Sergeants (Paul Verhoevens „Starship Troopers„, 1997), den wilden Gefängniswärter Captain Hadley („Die Verurteilten“, 1994, nach Stephen King), den Kommandanten Hadley der Seenotrettungskräfte der Küstenwache in Kodiak in „The Guardian – Jede Sekunde zählt“ (2006) und den Normannenkönig Gunnar in „Pathfinder – Fährte des Kriegers“ (2007).

Clarence J. Brown III wurde 1959 in Urban im Südwesten von Ohio als Sohn eines Kongressabgeordneten von Ohio und einer Konzertpianistin geboren. Die Familie gibt die lokale Zeitung heraus. Er erhielt ein Stipendium für das Studium an der Northwestern University, wo er zwei Jahre Diskuswerfer war und heute noch in einer Studentenverbindung aktiv ist. Danach machte er sich in der Theaterszene von Chicago einen Namen. In seinem Filmdebüt „Bad Boys“ schikaniert er in einer Jugendstrafanstalt als „Viking“ Lofgren den damals noch unbekannten Sean Penn. Es folgten der als Kult gehandelte SF-Action-Film „Buckaroo Banzai“ (1984), der Horrorfilm „Die Braut“ (1985), in dem er das Monster spielt und seitdem eine Aversion gegen Latexmasken entwickelte, und „Highlander“. Brown war in Kathryn Bigelows Cop-Thriller „Blue Steel“, in Walter Hills Texas-Action-Film „Ausgelöscht“, in Roger SpottiswoodesMörderischer Vorsprung„, der Stephen-King-Verfilmung „Friedhof der Kuscheltiere“ und der Robin-Williams-Komödie „Flubber“ dabei. Für das Fernsehen trat er unter anderem in der Hauptrolle des Predigers Justin Crowl in „Carnivale“ (2003-05) auf, in zwei Folgen von „Lost“ (2005) und vier Folgen von „The Batman“ (2004-07; als Mr. Freeze, den Arnold Schwarzenegger im Kinofilm „Batman Forever“ gespielt hatte).

Clancy Brown ist wegen seiner tiefen Stimme begehrter Sprecher von Animationsserien und -filmen („SpongeBob Schwammkopf“, 2004; als geizige Krabbe Mr. Eugene Krabs) und Videogames („Crash Brandicort“, „Lords of Lore III“, „Star Wars: Bounty Hunter“, „Crash Nitro Cart“, „Conan: Red Nails“ (2007)). Er sammelt Animationskunst. Im Gegensatz zu vielen seiner „bösen“ Rollen gilt Brown als sehr freundlicher Mensch.

Clancy Brown ist seit 1993 mit der Produzentin Jeanne Johnson verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare