Der Weltstar wirkte in über 280 Filmen mit.

Weltstar Christopher Lee ist im Alter von 93 Jahren verstorben Bild: Kurt Krieger

Der britische Schauspieler Sir Christopher Lee ist tot. Zuletzt hatte der Weltstar in Peter JacksonsHobbit„-Trilogie den Zauberer Saruman verkörpert. Wie jetzt erst bekannt wurde, verstarb Lee bereits am Morgen des 7. Juni im Alter von 93 Jahren im Londoner Chelsea and Westminster Hospital.

Dort war Lee nach Angaben der britischen Tageszeitung „Telegraph“ in den vergangenen drei Wochen wegen Atem- und Herzproblemen behandelt worden. Dem Blatt zufolge hatte sich seine Witwe zur verspäteten Veröffentlichung der Todesnachricht entschieden, um erst die Familienmitglieder informieren zu können.

Seine markante Erscheinung machte den am 27. Mai 1922 geborenen Lee zur idealen Besetzung von aristokratischen Figuren, vor allem in eleganten Schurkenrollen fühlte er sich wohl. Zu seinen Paraderollen zählen die des Bond-Gegenspielers Francisco Scaramanga in „Der Mann mit dem Goldenen Colt“ und der gefallene Graf Rochefort in Richard Lesters Trilogie um „Die drei Musketiere„.

Ritter im Guinessbuch

Bilderstrecke starten(58 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Christopher Lee

1958, da war er bereits seit einem Jahrzehnt erfolgreich im Geschäft, schrieb Christopher Lee mit seinem ersten Auftritt als charismatischer Graf „Dracula“ Filmgeschichte. Er galt als einer der fleißigsten Schauspieler überhaupt und steht mit über 280 Mitwirkungen im Guinessbuch der Rekorde.

Christopher Lee zählte aber auch zu den erfolgreichsten Schauspielern. 2002 erreichte kein anderer soviele Kinobesucher wie er – in diesem Jahr war er als Saruman in „Der Herr der Ringe – Die Zwei Türme“ und als sinistrer Count Dooku in „Star Wars: Angriff der Klonkrieger“ zu sehen. Die britische Königin Elisabeth II. erhob ihn 2009 in den Rang eines Ritters.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare