Doppelter Terror in "Spectre"

Ehemalige BEM-Accounts |

Christoph Waltz Poster

Mysteriöses Quantum gegen die ruchlose „Sp.e.c.t.r.e“ - oder droht 007 eine Schurkenallianz?

Jesper Christensen hat in "Spectre" noch eine Rechnung mit 007 offen. Bild: Sony Pictures

Am vergangenen Donnerstag wurden Titel und Ensemble der 24. Bond-Mission enthüllt. In der kommenden Woche beginnen nun die Dreharbeiten an „Spectre“. Und es scheint, als stritten sich darin gleich zwei Schurken-Organisationen um die Ehre, 007 um die Ecke zu bringen.

Zum einen ist da die titelgebende „Spectre“, Bond-Fans als mörderischer Dienstleister „SPecial Executive for Counter-intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion“ bekannt. Gleichzeitig mit dem Titel wurden Christoph Waltz als Schurke Oberhauser und Dave Bautista als Killer Hinx präsentiert.

Kopf von Spectre ist allerdings traditionell Ernst Stavro Blofeld, in vorangegangenen Filmen beispielsweise von Donald Pleasence und Telly Savalas verkörpert. Blofeld ist James Bonds Erzfeind, die Figur wurde aber bislang mit keinem Wort erwähnt.

„Mr. White“ brennt auf ein Quantum Rache

Bilderstrecke starten(233 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Christoph Waltz

Nun wurde aber bekannt, dass sich „Mr. White“ von Kugel, Verhör und wüster Autofahrt erholt hat, die ihm Bond in „Ein Quantum Trost“ angedeihen ließ: Jesper Christensen wiederholt in „Spectre“ seine Rolle als Manager der Verbrecherorganisation „Quantum“.

Geht es also um einen Unterwelt-Konkurrenzkampf oder bildet die eine Truppe nur eine „Filiale“ der anderen? Zur Story befragt, wollte Regisseur Sam Mendes dazu nichts verraten. Aber er ließ eine direkte Verbindung zwischen James Bond und dem/den Schurken durchblicken:

„Im Film bringt eine kryptische Botschaft aus seiner Vergangenheit Bond auf die Spur einer zwielichtigen Organisation. Während „M“ auf dem politischen Schlachtfeld um die Existenz von MI:6 kämpft, enthüllt Bond Schichten um Schichten aus Täuschungen, bis er die furchtbare Wahrheit hinter Spectre erkennt.“

Ralph Fiennes, Naomie Harris und Ben Whishaw sind wieder als „M“, „Moneypenny“ und „Q“ dabei. Lea Seydoux („Mission: Impossible - Phantom Protokoll“) und Monica Bellucci verführen als Bond-Girls und Daniel Craig gibt mit gewohnter Härte den unverwüstlichen 007.

„Spectre“ kommt am 29. Oktober 2015 in unsere Kinos.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Christoph Waltz
  5. Doppelter Terror in "Spectre"