Daniel Brühl neben Hellen Mirren und Ryan Reynolds in The Woman in Gold

Kino.de Redaktion |

Christoph Waltz Poster

Quentin Tarantinos Inglourious Basterds entpuppte sich nicht allein für Christoph Waltz als Segen. Auch Daniel Brühl gelang es, die Filmemacher und Produzenten in Hollywood auf sich aufmerksam zu machen. Es folgten eine Reihe von Rollen. Beispielsweise im Horror-Streifen Intruders, in dem Biopic Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt und zuletzt in dem Rennfahrer-Drama Rush - Alles für den Sieg, in dem er Formel-1-Ikone Niki Lauda verkörperte. Brühl sicherte sich überdies nun eine weitere Rolle in einer internationalen Produktion. Gemäß dem Filmmagazin Deadline wird er in Simon Curtis‘ (My Week With Marilyn) The Woman in Gold an der Seite von Hellen Mirren und Ryan Reynolds spielen.

Brühls Rolle wird voraussichtlich die eines Anwalts sein. Im Auftrag der österreichischen Regierung soll er den Verbleib mehrerer Kunstwerke des weltbekannten Malers Gustav Klimt in österreichischen Galerien und Museen sicherstellen. Diese befanden sich einstmals im Besitz der jüdischen Kunstsammlerin Maria Altmann (Mirren), die mit ihrer Familie während des II. Weltkriegs in die USA fliehen musste. 60 Jahre später fordert sie ihr Eigentum wieder ein, das einstmals in die Hände der Nazis fiel. Reynolds wird voraussichtlich den Anwalt auf Altmanns Seite geben. Es wird demnach zu einem unmittelbaren Schlagabtausch zwischen Brühl und Reynolds kommen. The Woman in Gold basiert auf einem realen Fall, der im Jahre 2006 durch die Medien ging. Die Dreharbeiten zum Film sollen noch im Mai 2014 beginnen. Mit einem Kinostart vor 2015 braucht jedoch nicht gerechnet zu werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Christoph Waltz
  5. Daniel Brühl neben Hellen Mirren und Ryan Reynolds in The Woman in Gold