Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Christoph Waltz
  4. News
  5. Christoph Waltz wird "Bond"-Schurke

Christoph Waltz wird "Bond"-Schurke

Ehemalige BEM-Accounts |

Christoph Waltz Poster
© Kurt Krieger

Um gegen Daniel Craig zu bestehen, bekommt Waltz einen Spitzenkiller an die Seite.

Christoph Waltz nimmt in "Bond 24" Daniel Craig ins Visier. Bild: Kurt Krieger

Kaum ein Schauspieler versteht es, das Böse so kultiviert darzustellen wie Christoph Waltz. Fast schon eine logische Konsequenz, ihn als „Bond“-Schurken zu verpflichten.

Waltz hat, das meldet „The Daily Mail“, für den noch unbetitelten „Bond 24“ unterschrieben. Daniel Craig darf sich damit nach „Skyfall“-Bösewicht Javier Bardem auf einen weiteren Gegenspieler mit Oscar-Lorbeeren freuen.

Seine Darstellungen in den Tarantino-Werken „Inglourious Basterds“ und „Django Unchained“ brachten Christoph Waltz jeweils einen Oscar ein. Das reicht natürlich nicht, um gegen 007 zu bestehen. Deshalb bekommt der 60-jährige Charakterdarsteller einen beeindruckenden Mann fürs Grobe an die Seite gestellt:

Henker und Bond-Girl sind auch schon da

„Guardians of the Galaxy“-Drax Dave Bautista ist bereits als Killer gesetzt. Die Erwartungen an ihn sind hoch, denn er soll als „Hinx der Henker“ eine Bond-Ikone wie die von Richard Kiel und Harold Sakata gespielten Meuchler „Beißer“ und „Oddjob“ aus „Moonraker“ und „Goldfinger“ werden.

Ein Bondgirl gibt es auch schon: Lea Seydoux („Blau ist eine warme Farbe“, „Mission: Impossible - Phantom Protokoll“) wird die Schöne an Daniel Craigs Seite. Außerdem wiederholen Ralph Fiennes, Naomie Harris und Ben Whishaw ihre „Skyfall“-Rollen als „M“, „Moneypenny“ und „Q“.

Regie führt ein weiteres Mal Sam Mendes. Kinostart für „Bond 24“ ist im November 2015.

News und Stories