Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Christoph Waltz
  4. News
  5. Bond 24 wird "Spectre"

Bond 24 wird "Spectre"

Ehemalige BEM-Accounts |

Christoph Waltz Poster

In den Pinewood Studios wurden heute die Darsteller und der Titel für den 24. James-Bond-Film bekannt gegeben.

Christoph Waltz wird im nächsten Bond mitspielen Bild: Kurt Krieger

Ab kommenden Montag wird Sam Mendes Daniel Craig im 24. Film des James-Bond-Franchises inszenieren. In den Pinewood Studios in der Nähe von London wurde heute der Titel des Films bekannt gegeben: Er lautet „Spectre“ - der Name der legendären Verbrecherorganisation, die dem Doppelnullagenten erstmals bereits 1996 „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ ans Leder wollte.

Chef von Spectre ist Superschurke Ernst Stavro Blofeld. Und noch vor kurzem wurde gemunkelt, dass der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz die Rolle des Kultfieslings übernehmen würde. Zumindest das mit ihm als Fiesling stimmt auch - eine Rolle, die Waltz bekanntermaßen virtuos beherrscht. Allerdings ist es Hannes Oberhauser, ursprünglich ein väterlicher Freund des Agenten, der 007 dieses Mal das Lebenslicht ausblasen möchte. Und vermutlich nicht als einziger.

Alte und neue Gesichter

Regisseur Sam Mendes nannte auch die wichtigsten weiteren Darsteller des Films: Neben Daniel Craig und Christoph Waltz werden zum Ensemble gehören: Monica Belucci, Lea Seydoux, Andrew Scott und Dave Bautista. Wie schon in „Skyfall“ werden Ben Whishaw als Q, Naomi Watts als Moneypenny und Rory Kinnear als Tanner wieder mit von der Partie sein; die Rolle des M wird Ralph Fiennes übernehmen. Sie alle werden vor der Kamera von Hoyte van Hoytema stehen.

Gedreht werden wird in den kommenden sieben Monaten u.a. in London, Rom, Mexico City und Sölden. Deutscher Kinostart von „Spectre“ wird der 29. Oktober 2015 sein.

News und Stories