Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Christian Slater
  4. News
  5. Slater geht wieder in die Schule

Slater geht wieder in die Schule

Ehemalige BEM-Accounts |

Christian Slater Poster
© Fox

„Man lernt nie aus!“ - dieser weise Ausspruch gilt offenbar auch für das Filmbusiness.

Mein…öh…Stuntman hat die Hausaufgaben gefressen… Bild: Fox

Eigentlich gehört er schon zu Hollywoods alten Hasen. Christian Slaters erster großer Kinoerfolg in „Der Name der Rose“ liegt immerhin knapp 20 Jahre zurück. Dennoch hat sich der Star entschlossen, erneut die Schulbank zu drücken: Ab sofort nimmt er wieder Schauspielunterricht.

Slater hat vor, mehr über seinen Beruf zu lernen, um gleichzeitig mehr über sich selbst zu erfahren: „Meine Frau brachte mich auf die Idee, ein wenig mehr über das herauszufinden, was ich an diesem Geschäft so liebe. Deshalb habe ich mich bei Schauspiellehrer Larry Moss angemeldet und begonnen, Stunden zu nehmen.“

Versetzung gefährdet?

„Ich weiß, dass es ein wenig verrückt klingt, trotz meiner vielen Rollen wieder Unterricht zu nehmen“, so Slater weiter. „Aber ich wurde bereits in jungen Jahren so erfolgreich, dass mein Leben sich recht verwirrend gestaltete. Ich verstand gar nicht so recht, wie sich alles um mich herum entwickelte. Daher betrachte ich es als Selbstfindung.“

Möglicherweise waren es aber auch die Einspielergebnisse seiner letzten Filme, die den Schauspieler zu dem ungewöhnlichen Schritt bewegten. Sein letzter Hit, „Operation: Broken Arrow„, liegt bereits acht Jahre zurück und schon vor dem Kinostart werden seinem neuesten Werk, der Videospieladaption „Alone in the Dark„, vernichtende Kritiken zuteil.

Es kann also nur besser werden - und vielleicht hat ihm ein umsichtiger Fan ja das lange zurückliegende Meisterwerk „True Romance“ als Studienobjekt in die Schultüte gepackt…

News und Stories