Christian Bale Poster

Drei Neue für "Batman"

Ehemalige BEM-Accounts  

Das Casting-Karussell zum neuen „Batman“-Film droht langsam, aber sicher wegen Überfüllung aus dem Gleichgewicht zu geraten.

Trio mit vier Fäusten: Watson, Dourif, Urban Bild: Kurt Krieger/Archiv

Erst vergangene Woche wurden mit Paul Bettany und Jake Gyllenhaal zwei neue Hollywood-Hochkaräter fürs Rennen um die begehrten Plätze neben Hauptdarsteller Christian Bale gemeldet – und es geht munter weiter.

Mit Emily Watson, Brad Dourif und Karl Urban dürfen nun schon die nächsten drei bekannten Gesichter auf einen Part im kommenden Fledermaus-Abenteuer hoffen.

Watson, die Filmfans vor allem aus „Roter Drache„, „Punch-Drunk Love“ oder Lars von TriersBreaking the Waves“ bekannt sein dürfte, gilt als Favoritin für eine besonders interessante Rolle – die der durchgeknallten Joker-Assistentin Dr. Harleen Quinzel.

Allerdings müssen die Produzenten erst noch entscheiden, ob der schräge Sidekick des Dauergrinsers überhaupt sein Plätzchen im Plot bekommt.

10 Hollywood-Stars, die für ihre Rolle stark zunehmen mussten

Von Mittelerde nach Gotham

Als sicher gilt hingehen, dass die Nervenklinik Arkham Asylum einer der Schauplätze des nächsten „Batman“-Films sein wird – und damit auch ein Schauspieler für die Rolle von Gründer Amadeus Arkham gesucht wird, der nach einem „Zwischenfall“ in seiner eigenen Klapsmühle einsitzt.

Spitzenkandidat für diesen extravaganten Part ist Brad Dourif, der als „Herr der Ringe„-Fiesling Grima Schlangenzunge schon hinreichend bewiesen hat, dass er leicht entrückte Figuren überzeugend darstellen kann.

Bleibt noch Dourifs Mittelerde-Mitstreiter Karl Urban: Der Neuseeländer ist für die Rolle des Bösewichts „Black Mask“ im Gespräch.

Hat dir "Drei Neue für "Batman"" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare