Mit „Idioten-Schauspieler“ hat Christian Bale einen neuen Begriff geprägt. Er glaubt, viele Menschen hielten ihn und seine Kollegen für hilflose Trottel.

Schauspielerei sei in den Augen vieler Leute kein richtiger Beruf, glaubt "Dark Knight" Christian Bale Bild: Warner

Kaum jemand in der Branche arbeitet für seine Rollen so hart wie er. Umso mehr leidet Christian Bale darunter, dass man Hollywood-Stars für lebensunfähige Trottel hält. Dem „The Dark Knight„-Darsteller gehen die ewigen Vorurteile über Schauspieler auf die Nerven.

Dreharbeiten in exotischen Ländern schätzt Christian Bale, denn die Erfahrung einer fremden Kultur sei von unschätzbarem Wert. Aber dies zu wie andere Leute zu erleben sei für ihn kaum möglich. Wohin immer er auch komme, sofort sei die Atmosphäre von Missverständnissen vergiftet: „Jeder hält dich für einen unfähigen Idioten, der sich ohne die Hilfe eines Assistenten nicht mal selbst die Zähne putzen kann“, so Bale.

Christian Bale: „Es ist peinlich, ein Star zu sein!“

Ruhm hätte überhaupt mehr Nach- als Vorteile und sei eine große Bürde, findet der 36-jährige Christian Bale. Er feierte 1987 als Kinderstar in Steven Spielbergs Kriegsdrama „Das Reich der Sonne“ seinen Durchbruch und wird seitdem überall er- und verkannt: „Ja, es ist peinlich ein Star zu sein. Die meisten Leute schauen dich an, als meinten sie: ‚Das ist doch kein richtiger Beruf, oder?‘ Obendrein kapierst du sehr schnell, dass du nur ein Werkzeug bist. Andere Leute manipulieren alles, was du tust und du dagegen kannst du überhaupt nichts machen.“

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Hollywood-Stars, die für ihre Rolle stark zunehmen mussten

Die Lösung für das Problem kommt von innen: „Ich habe gelernt, dass man einen bestimmten Charakterzug entwickeln kann, wenn man sich fortwährend blamiert“, verrät Christian Bale das Rezept für ein dickes Fell. „Und bleibst du auch in peinlichen Situationen entspannt, dann ist nicht mehr viel übrig, was wirklich dich treffen könnte.“

Die Dreharbeiten zu Christian Bales drittem Auftritt als „Batman“ beginnen im April 2011 in New Orleans. Der Filmtitel lautet „The Dark Knight Rises„.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare