Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Chris Noth

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler und Serienstar. Als wankelmütiger, raubeiniger, genusssüchtiger und lange Zeit beziehungsresistenter, sich ungern festnageln lassender John James ‚Mr. Big‘ Preston, Lover der New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) in der HBO-Serie „Sex and the City“ (1998-2004) und zwei Kinofilmen (2008/2010) wurde Chris Noth zum umschwärmten TV-Serienstar. Format hatte er bereits als Detective Mike Logan in der Urbesetzung der in New York spielenden Krimiserie „Law & Order“ (NBC, 111 Folgen 1990-1995) und einem TV Movie der Serie („Strafversetzt – Mord in Manhattan“, 1998) bewiesen, sodass er mit gleichem Rollennamen nach dem Ende von „Sex and the City“ 2005 wieder in „Law & Order: Criminal Intent – Verbrechen im Visier“ einsteigen konnte. Wegen Differenzen bei der Gage stieg er 2008, nach der siebten Staffel, aus der Serie aus und war 2009/10 in der Serie „The Good Wife“ der inhaftierte Ehemann der Titelheldin (Julianna Margulies). Noth spielte 2010 im Thriller „Frame of Mind“, der um neues Beweismaterial den Kennedy-Mord (1963) betreffend kreist.

Christopher David Noth, ein 1,90m-Mann, wurde 1954 in Madison, Wisconsin, als Sohn eines Versicherungsvertreters, der starb, als Noth noch ein Kind war, und der CBS-Reporterin Jeanne Parr geboren, die den Jungen mit auf Reisen nach Spanien, Jugoslawien und England nahm. Er besuchte das Marlboro College in New York, studierte bei Sanford Meisner und schloss das Schauspielstudium an der renommierten Yale School of Drama ab. Mit dem Diplom in der Tasche sammelte er Erfahrungen am Theater, spielte auf Bühnen in New York, Seattle, Los Angeles und 2010 am Broadway im Klassiker „Born Yesterday“.

Chris Noth debütierte 1982 in Susan Seidelmans Debütfilm „Smithereens“, wo er als Stricher geführt ist, und war in den 80er-Jahren in zahlreichen Nebenrollen zu sehen, so in der Diane-Keaton-Komödie „Baby Boom“ (1988) als Yuppie-Ehemann. 2000 war er der neue Ehemann von Helen Hunt in Robert Zemeckis‘ Robinsonade „Castaway“ (mit Tom Hanks). 2005 erteilte er seiner Filmnichte Hilary Duff in der Komödie „The Perfect Man“ Ratschläge in Sachen Liebe.

2008 war Noth wegen Werbeaufnahmen für eine Handlotion in Israel.

Chris Noth war für „Sex and the City“ für Golden Globe, Satellite Award und People’s Choice Award und für „Law & Order“ für Screen Actors Guild Award und TV Land Award nominiert.

Chris Noth war mit Model Beverly Johnson liiert. Er ist mit Schauspielerin Tara Lynn Wilson („Pinero“, „Law & Order“) zusammen, die er kennenlernte, als sie im New Yorker Restaurant „The Cutting Room“, dessen Mitbesitzer er ist, kellnerte. Das Paar hat seit 2008 einen Sohn und steht vor der Eheschließung. (geh)

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare