Chris Hemsworth Poster

Expendables 3-Regisseur macht US-Remake von The Raid

Kino.de Redaktion  

Als 2012 der indonesische Kracher von Gareth Evans, The Raid, in die Kinos gelangte, waren sich die Action- und Martial-Arts-Fans schnell einig, dass dieser Streifen zu den atemlosesten Werken des Genres zählt. Im Mittelpunkt der übersichtlichen Story stand eine Polizei-Spezialeinheit, die bei der Erstürmung eines Hochhauses, welches das Hauptquartier eines berüchtigten Unterwelt-Bosses war, in einen Hinterhalt geriet. Eingeschlossen in dem Gebäude waren sie gezwungen, verzweifelt gegen eine Übermacht um ihr nackes Überleben zu kämpfen. The Raid bewies, dass fulminantes Action-Kino auch gut ohne hochbezahlte Hollywood-Stars auskommen kann. Dem amerikanischen Publikum schmeckt aber scheinbar nichts, was kein landeseigenes Etikett trägt. Das zeigte sich kürzlich auch in dem Oldboy-Remake mit Josh Brolin in der Hauptrolle, das in den Augen der meisten Fans des koreanischen Originals von Park Chan-wook völlig überflüssig war.

Autor und Regisseur Patrick Hughes (Red Hill), der derzeit mit den Dreharbeiten für den dritten Streich der Expendables-Saga zugange ist, soll nun im Auftrag von Sony Pictures der Neuauflage von The Raid den passenden Anstrich fürs US-Kino verpassen. Für die Choreografie der atemberaubenden Kämpfe bleiben allerdings zwei Original-Stars erhalten: Iko Uwais (Jungpolizist Rama) und Yayan Ruhian ("Mad Dog") sind hierfür auserkoren. Ob ihnen jedoch auch die Ehre zuteil werden wird, vor der Kamera in Aktion zu treten, wird sich noch zeigen müssen. Wer im Remake zudem die Hauptrollen übernehmen könnte, ist derzeit ebenfalls ungewiss. Gerüchten zufolge werden die Brüder Chris Hemsworth (Thor – The Dark Kingdom) und Liam Hemsworth (Die Tribute von Panem – Catching Fire) für die Rollen gehandelt. Lange bevor die US-Version von The Raid in die Kinos gelangen wird, darf sich aber schon auf die Fortsetzung von Gareth Evans gefreut werden: The Raid 2 – Berandal, der in Australien und Neuseeland am 27. März 2014 anläuft, sorgte bereits bei seiner Premiere beim Sundance Festival für Furore. Ein deutscher Starttermin steht aktuell jedoch noch nicht fest.

News und Stories

Kommentare