Drei Alien-Heimsuchungen sind in Planung - William Fichtner ist jedesmal dabei.

Hat in "Independence Day 2" das Kommando: William Fichtner Bild: Tandem Productions

Die Beförderung konnte er wohl nicht ausschlagen: Roland Emmerich hat William Fichtner in der Fortsetzung seines „Independence Day“ die Rolle des kommandieren Generals angeboten. In „Armageddon“ musste er sich noch mit dem Rang eines Colonels bescheiden, in „Black Hawk Down“ war nur ein Sargent drin.

Bei uns ist der 58-jährige Schauspieler vor allem für seine Rolle als Agent Mahone in der TV-Serie „Prison Break“ bekannt, zuletzt war er in „Teenage Mutant Ninja Turtles“ in unseren Kinos zu sehen.

William Fichtner, und das ist interessant, ließ nicht für „Independence Day 2“ verpflichten, sondern auch für zwei weitere Fortsetzungen. Bislang war nur bekannt, dass es Option für einen dritten Teil gäbe. Entweder halten sich die Aliens diesmal in Trilogielänge auf der Erde oder es gibt ein Kommen und Gehen der Invasoren.

Viele „Veteranen“ an Bord

Bilderstrecke starten(106 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Charlotte Gainsbourg

Für seine Fortsetzung(en) muss Roland Emmerich zwar auf Will Smith verzichten, dafür sind aber die „Independence Day“-Veteranen Jeff Goldblum, Judd Hirsch, Brent Spiner, Vivica A. Fox und Bill Pullman dabei. Hochkarätige Neuzugänge sind unter anderem Maika Monroe, Liam Hemsworth, Jessie Usher und Charlotte Gainsbourg.

Der Originalfilm von 1996 spielte sagenhafte 817 Millionen Dollar ein. „Independence 2“ kommt am 24. Juni 2016 in die Kinos, fast auf den Tag genau 20 Jahre danach.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare