Charlotte Gainsbourg Poster

Großes Update zu "Independence Day 2"

Ehemalige BEM-Accounts  

Ein Hauptrolle spielt der „Luna-Gabelstapler“.

"Mond-Schlepper" aus "Independence Day Resurgence" Bild: Fox

In einem ausgiebigen Livestream in der Nacht von Montag auf Dienstag boten Macher und Mitwirkende der „Independence Day“-Fortsetzung den Fans viele neue Informationen.

Zuerst verriet Roland Emmerich, wie sein Baby heißen wird: „Independence Day Resurgence“ lautet der Titel des Alien-Actioners. Das bedeutet soviel wie „Wiederkehr“ und ist in doppelten Sinn zu verstehen:

„Wir nennen es im Film ‚Den Krieg von ’96′“, erläutert der Regisseur den Bezug zum Originalfilm. „Es ist eine neue Generation auf der Erde, die vereint ist. Es ist grandios zu sehen, wie die Menscheit zusammensteht gegen einen gemeinsamen Feind. Das ist eine Wiederkehr.“

Laut Emmerich hat seit „ID 4-2“ viel getan. Ein neues Verteidigungssystem schützt die Erde. Es basiert auf der Alien-Technologie und wurde von Jeff Goldblums Figur David Levinson entwickelt.

Alle Bilder und Videos zu Charlotte Gainsbourg

Data schwimmt mit nackten Engeln

Der Schauspieler ist begeistert: „Es ist meine Aufgabe, jeden auf unserem kostbaren Planeten zu beschützen. Alle arbeiten zusammen und Grenzen spielen keine Rolle mehr. Das ist eine wunderschöne Idee“, so Goldblum.

Eine hochattraktive Rolle hat Liam Hemsworth abbekommen. Er spielt den Ex-Kampfpiloten Jake, der auf den Mond strafversetzt wurde und dort eine Art lunaren Gabelstapler fährt. Das Trumm, zu dem auch ein Foto serviert wurde, gehört zum „Außenposten“ der neuen Verteidigungslinie.

„Jake verlor seine Eltern während der ersten Alien-Invasion“, erzählt Hemsworth. „Er wuchs in einem Waisenhaus auf, ging zum Militär und wurde dort einer der besten Kampfpiloten. Weil ihm ständig sein Ego im Weg steht und er das Leben eines anderen riskierte, wurde er auf den Mond abkommandiert“.

Auch „Star Trek – TNG“-Data Brent Spiner ist wieder als schriller Alienologe Dr. Brackish Okun dabei – obwohl der den „Independence Day“ gar nicht überlebte. Dazu wird Emmerich schon was eigefallen sein und Spiner freut sich sichtlich auf den Dreh: „Das ist wie in einem Regenbogen mit Tausenden nackten Engeln schwimmen.“

Zu Roland Emmerichs Ensemble gehören außerdem Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Bill Pullman, William Fichtner, Maika Monroe, Jessie Usher und Charlotte Gainsbourg. Der Originalfilm von 1996 spielte sagenhafte 817 Millionen Dollar ein. „Independence 2“ kommt am 24. Juni 2016 in die Kinos, fast auf den Tag genau 20 Jahre danach.

Hat dir "Großes Update zu "Independence Day 2"" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare