Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Charlize Theron
  4. News
  5. Mad Max: Fury Road erst 2015 - Kein Cameo für Mel Gibson

Mad Max: Fury Road erst 2015 - Kein Cameo für Mel Gibson

Kino.de Redaktion |

Charlize Theron Poster

Endlich ist es soweit. Der Reboot, der Mad Max-Saga könnte eingeleitet werden. Obwohl aber die Dreharbeiten zu Mad Max: Fury Road im Prinzip abgeschlossen sind und der ursprüngliche Starttermin, der im Sommer 2014 lag, eingehalten werden könnte, haben sich die Verantwortlichen bei Warner bros. entschieden, den Film erst am 15. Mai 2015, in den USA, in die Kinos zu bringen. Wie es heißt, wolle man damit dem Fußball-WM-Rummel aus dem Weg gehen.
Die andere "schlechte Nachricht", zumindest für die Fans der alten Trilogie, lautet, dass Mel Gibson definitiv keinen Gastauftritt in Mad Max: Fury Road haben wird. Zumindest möchte man den Aussagen von Regisseur George Miller Glauben schenken, der bereits die ersten drei Episoden inszenierte. Die Nachfolge von Gibson tritt, wie schon lange bekannt, Tom Hardy (The Dark Knight Rises) an. Neben ihm werden unter anderem noch Nicholas Hoult (Jack and the Giants), Charlize Theron (Prometheus) und Rosie Huntington-Whiteley (Transformers - Dark of the Moon) zu sehen sein.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare