1. Kino.de
  2. Stars
  3. Catherine Zeta-Jones
  4. News
  5. Tom Hanks entschlüsselt den Da Vinci Code

Tom Hanks entschlüsselt den Da Vinci Code

Ehemalige BEM-Accounts |

Catherine Zeta-Jones Poster
© Kurt Krieger

Russel Crowe, George Clooney und Hugh Jackman wollten sie haben. Doch Tom Hanks hat das große Los gezogen und darf die Hauptrolle in „The Da Vinci Code“ spielen.

Tom Hanks: Die Zeiten vom "Scott & Huutsch" sind längst vorbei Bild: Kurt Krieger

Tom ist ein Schauspieler, dem man beim Denken zusehen kann“, schwärmt Regisseur Ron Howard. Symbologie-Professor Langdon ist ein Mann, der Probleme eher mit Grips als mit Muskelkraft löst. In Dan Brown’s Thriller „The Da Vinci Code“, zu deutsch „Sakrileg“, macht er sich mit Kryptologie-Expertin Sophie Neveu auf die Suche nach dem Heiligen Gral.

„Der Roman ist inzwischen so bekannt, dass wir eigentlich keinen Star wie Hanks brauchen“, so der Regisseur, „Aber er ist für die Rolle einfach perfekt.“

Bevor er Catherine Zeta-Jones in „Terminal“ schöne Augen machte, spielte der Oscarpreisträger im Remake „Ladykillers“ bereits einen Professor.

Superstar am Haken

Bilderstrecke starten(148 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Catherine Zeta-Jones

Ron Howard und Produzent Brian Grazer machten Tom Hanks 1984 mit der Komödie „Splash“ zum Star. Elf Jahre drete das Dreamteam zusammen das Weltraumabenteuer „Apollo 13„. Die erste Klappe zu „The Da Vinci Code“ soll bereits kommenden Frühling fallen.

Da die aufregende Rätseljagd den Professor durch verschiedene europäische Länder führt, wollen Howard und Grazer Schauspieler verschiedener Nationalitäten anheuern. „Auch wenn sich Hollywood-Stars für die Rolle der Sophie Neveu interessieren, wollen wir uns an den Lesern des Bestsellers orientieren. Sie erwarten eine Französin“, erklärt Grazer. Als aufbrausender Polizist Bezu Fache ist Jean Reno im Gespräch. Mehr haben die Macher des Thrillers noch nicht verraten. Es bleibt spannend.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare