Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Cate Blanchett
  4. News

News

  • Indiana Jones im Kalten Krieg angekommen

    Die Geschichte von „Indiana Jones 4: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ wird zwar geheim gehalten, doch sind einige Einzelheiten bekannt geworden. Das neue Abenteuer findet im Jahr 1957 mitten im Kalten Krieg statt, so dass der Held, der in „Indiana Jones 3: Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ noch die Nazis als Gegner hatte, glaubhaft um die 19 Jahre älter geworden ist, die seit dem dritten...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • There Will Be Blood

    Die Los Angeles Film Critics Association hat am Sonntag abgestimmt und Paul Thomas Andersons epische Geschichte There Will Be Blood, wurde als bester Film ausgezeichnet. Doch damit nicht genug. Der Film, der die Geschichte eines Mannes erzählt, der in den 20-ger Jahren in Kalifornien in das Ölgeschäft einsteigt, gewann noch mehr Auszeichnungen. Neben dem Regisseur erhielt auch Hauptdarsteller Daniel-Day Lewis eine...

    Kino.de Redaktion  
  • Handlung von "Indiana Jones 4" verraten

    Handlung von "Indiana Jones 4" verraten

    Spielberg ist stinksauer: Weil ein Nebendarsteller die streng geheime Handlung von "Indy 4" verraten hat, will er alle dessen Filmszenen herausschneiden.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Blanchett wird vom Gatten verschmäht

    Blanchett wird vom Gatten verschmäht

    Weil sie für ihren aktuellen Film "I'm Not There" zu einem Mann umgestylt wurde, bekam Cate Blanchett von ihrem Liebsten die kalte Schulter gezeigt.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Tele 5 zeigt vier großartige Romanverfilmungen

    Vom 10. Oktober an steht Frankfurt wieder ganz im Zeichen der Buchmesse. Der Spielfilmsender Tele 5 verkürzt die Wartezeit bis dahin mit vier großartigen, starbesetzten Romanverfilmungen, die ihren berühmten Vorlagen in Nichts nachstehen.Den Auftakt macht David Leans kongeniale Adaption von Boris Pasternaks Liebesdrama „Dr. Schiwago“ am Sonntag, 16. September um 20.15 Uhr. Mit dem Epos - nach dem gleichnamigen Roman...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Krieg, Gefahr und Begierde statt Glamour

    Krieg, Gefahr und Begierde statt Glamour

    George Clooney, Brad Pitt, Keira Knightely - nach einem stargespickten Auftakt ging dem Festival in der zweiten Woche die Puste aus.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Goldener Löwe von Venedig für Ang Lees "Lust, Caution"

    Der erotische Spionagethriller „Lust, Caution“ des taiwanesischen Regisseurs Ang Lee hat am Samstag in Venedig den Goldenen Löwen gewonnen. Lee hatte bereits 2005 für „Brokeback Mountain“ den Hauptpreis des Filmfestivals von Venedig bekommen. Die Jury der 64. Filmfestspiele unter Vorsitz von Regisseur Zhang Yimou vergab den Silbernen Löwen für die beste Regie an Brian De Palma für sein Irak-Kriegsdrama „Redacted“...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Ang Lee und der goldene Löwe

    Zwei Jahre nachdem Starregisseur Ang Lee für seinen oscarprämierten Film Brokeback Mountain den Goldenen Löwen bei den Filmfestival in Venedig erhielt, wurde er dieses Jahr erneut ausgezeichnet. Sein Spionagedrama Lust, Caution, der in einigen Ländern mit der Zensur zu kämpfen hat und die Fraktion der Kritiker spaltet, erhielt von der internationalen Jury der 64. Filmfestspiele von Venedig den Goldenen Löwen. Lee...

    Kino.de Redaktion  
  • Indy geht in die vierte Runde

    Heute feiert Harrison Ford (Firewall) nicht nur seinen 65. Geburtstag, seit dieser Woche steht er auch nach knapp 20 Jahren wieder als Indiana Jones vor der Kamera. Die Rolle des unkonventionellen Archäologen Henry Jones Junior machte ihn über Nacht weltberühmt und die Filme schnell zum Kult. Auch der neue Streifen wird, wie schon seine Vorgänger, von Steven Spielberg inszeniert und George Lucas produziert. Letzterer...

    Kino.de Redaktion  
  • Sean Connery spielt in "Indy 4" nicht mehr mit

    Sean Connery, der in „Indiana Jones 3“ von 1989 den Vater des Titelhelden spielte, wird in dem vierten Film nicht mehr dabei sein. Der 76-jährige Schauspieler ging 2005 in den Ruhestand und hatte keine Lust, diesen nochmal zu unterbrechen. Bei den Dreharbeiten, die in diesem Monat beginnen werden, sind außer Harrison Ford auch Shia LaBeouf, Cate Blanchett, Ray Winstone und John Hurt („V wie Vendetta“) dabei.

    Ehemalige BEM-Accounts  


  • Pitts Po bleibt verhüllt

    Pitts Po bleibt verhüllt

    Pech gehabt, Mädels. Der schöne Brad Pitt verlangt für seine Rolle in "The Curious Case of Benjamin Button" ein Bodydouble für seinen Allerwertesten.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Ray Winstone in "Indiana Jones 4"

    Der in London geborene Schauspieler Ray Winstone („Departed: Unter Feinden“) übernimmt in dem noch unbetitelten „Indiana Jones 4“ eine größere Rolle. Obwohl sie nicht genannt wurde, wird vermutet, dass er Harrison Fords Sidekick spielen soll. Bestätigt ist bereits auch die Teilnahme von Cate Blanchett.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Blanchett in "Indiana Jones 4"

    Blanchett in "Indiana Jones 4"

    Cate Blanchett hat sich für die dritte Fortsetzung des Archäologenabenteuers "Indiana Jones" verpflichtet und wird Harrison Ford zur Seite stehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Blanchett im neuem "Indiana Jones"

    Nun ist es soweit. Indiana Jones geht in die nächste Runde. Nachdem Harrison Ford wieder die Hauptrolle übernehmen wird, bekommt er jetzt eine graziöse Begleitung. Cate Blanchett (Tagebuch eines Skandals) wird ihm im vierten Teil zur Seite stehen. Da sich David Koepp in Schweigen hüllt, worum es in seinem Drehbuch geht, ist leider nicht bekannt, welche Rolle die schöne Schauspielerin übernehmen wird. Auch andere...

    Kino.de Redaktion  
  • Cate Blanchett in "Indiana Jones 4"

    Cate Blanchett („Babel“) übernimmt eine Rolle in Steven Spielbergs „Indiana Jones 4“. Über die Figur, die sie spielen soll, ist ebenso wenig bekannt wie über das Drehbuch von David Koepp. Die Dreharbeiten beginnen im Juni in Los Angeles und werden auch an noch nicht genannte Orte außerhalb der Staaten führen. 

    Ehemalige BEM-Accounts