Es sieht derzeit danach aus, als würde Christian Bale (The Fighter) demnächst ein drittes Mal mit Regisseur Todd Haynes zusammenarbeiten. Dies war bereits 1998 in Velvet Goldmine und 2007 in I’m not there der Fall gewesen. Das nächste gemeinsame Projekt könnte das politische Drama Act of God sein. Bale soll darin einen Kansas-Bürger spielen, der nach einem zerstörerischen Tornado die lokale Regierung verantwortlich macht und im Zuge der Geschichte zu einem nationalen Helden avanciert. Haynes beabsichtigt mit dem Film auf die erzkonservativen politischen Strukturen in den sogenannten Flyover-Staates in den USA aufmerksam zu machen.

Bislang ist Bale aber lediglich ein Angebot unterbreitet worden. Und obwohl er kein Schauspielertyp ist, der vor schwierigen Rollen zurückschreckt, könnte es sein, dass er aus dem einen oder anderen Grund doch noch ablehnt. Act of God wird darüber hinaus nicht gleich das nächste Projekt von Haynes sein. Der inszeniert davor noch Carol mit Cate Blanchett (Wer ist Hanna?) und Mia Wasikowska (Stoker). Mit Bale wird es Anfang 2014 mit Out of the Furnace sowie American Bullshit ein Wiedersehen geben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare