Leben & Werk

Der Däne Carl Theodor Dreyer gehört wie Robert Bresson zu den großen Außenseitern der Filmkunst. Er hatte keine Vorbilder und wurde durch wechselnde Stilrichtungen der Filmgeschichte kaum beeinflusst. Aus seinem Werk ragen einzelne Arbeiten wie „Die Passion der Jungfrau von Orléans“ oder „Das Wort“ monolithisch heraus, Regisseure wie Ingmar Bergman, Lars von Trier, Bresson oder Jean-Luc Godard beziehen sich auf Teile seines Gesamtwerks, das 14 Spielfilme, einige Kurzfilme und rund 20 Drehbücher umfasst. Thematisch beschäftigte sich Dreyer mit Not und Leid des vereinsamten Menschen, der durch eben dieses Elend Anteil hat am Leiden Christi. Filmhistoriker rühmen seine psychologische Darstellerführung und die aufs Wesentliche reduzierte Ausstattung. Als Meister dramatischer Bildwirkung nutzt Dreyer eine raffinierte expressionistische Lichtführung und handlungswichtige Details. In seinen Stummfilmen dominiert die Großaufnahme: „Nichts in der Welt ist dem menschlichen Gesicht vergleichbar. Es ist ein Land, das zu erforschen man niemals müde wird.“ Dreyer wurde 1889 in Kopenhagen geboren und war zunächst Journalist, bevor er 1912 als Autor und Cutter zum Film kam. In den 20er Jahren erlangte er internationales Ansehen. Nach dem Misserfolg seines metaphysischen Horrorfilms „Vampyr“ arbeitete er wieder als Journalist, bis er von 1943 bis zu seinem Tod noch vier Spielfilme inszenieren konnte. In diesen Jahren sicherte der dänische Staat seinen Lebensunterhalt, indem er ihm die Leitung eines staatlichen Kinos übertrug. Dreyer starb 1968 während der Vorbereitungen für einen seit 20 Jahren geplanten Christus-Film, dessen Realisierung ihm durch großzügige staatliche Hilfe endlich ermöglicht werden sollte.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • "Vertigo" ist bester Film aller Zeiten

    "Vertigo" ist bester Film aller Zeiten

    In der All-Time-Bestenliste, die das British Film Insitute alle zehn Jahre vorlegt, konnte Alfred Hitchock jetzt Orson Welles vom ersten Platz verdrängen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare