Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bülent Ceylan

Leben & Werk

Mannheimer, Deutschtürke, Rocker — Bülent Ceylan füllt mit seinem Programm inzwischen Hallen, und mit seinem Spielfilmdebüt „Verpiss dich, Schneewittchen!“ auch Kinosäle. Dabei geht es immer um die Tücken, als Sohn eines türkischen Vaters in Deutschland aufzuwachsen, und die Liebe zum Heavy Metal.

Ein Türke der babbelt? Was vielleicht die Vorstellungskraft so mancher Zuschauer sprengt, ist der scheinbare Konflikt, aus dem Bülent Ceylan seine Witze strickt. Denn natürlich ist das so gegensätzlich eigentlich nicht. Und Ceylan, der am 4. Januar 1976 als Sohn eines türkischen Vaters und einer deutschen Mutter in Mannheim geboren wurde, kennt sich in beiden Kulturen hervorragend aus, kennt ihre Vorurteile und weiß, wie man sie komisch entkräftet.

Neben dem pfälzischen Dialekt und dumpfen Klischees über Ausländer greift Bülent Ceylan außerdem auch auf die Musik zurück, um seine Botschaft zu vermitteln. Mit seinen schwarzen langen Haaren und seinem Auftreten macht Ceylan schnell klar, wofür sein Herz schlägt: harter Rock! Inzwischen tritt der Komiker auch auf dem Metal-Festival Wacken Open Air auf und stand gemeinsam mit der Band Korn für ein Schlagzeugsolo auf der Bühne.

Bülent Ceylan im TV

Neben seinen Bühnenshows ist der Comedypreis-Träger Ceylan zunehmend im TV zu sehen. Seine ersten Auftritte hatte er im „Quatsch Comedy Club“, bevor er im „Hausmeister Krause“ mit Tom Gerhard als Mustafa eine wiederkehrende Rolle hatte. In der Sitcom „Bewegte Männer“ spielte er in der Folge „Waltraud auf Achse“ den schönen Johnny. Darüber hinaus hat der Komiker seit 2011 einen festen Platz im Programm von RTL. In der „Bülent Ceylan Show“ kommentiert er die politischen Ereignisse der Woche und schlüpft etwa in die Rolle des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan.

Bülent Ceylan in „Verpiss dich, Schneewittchen!“

Im Jahr 2018 feiert Ceylan sein Kinodebüt. Die Komödie von Regisseur Cüneyt Kaya („Ummah – Unter Freunde“) spielt natürlich in Mannheim, wo der Freizeit-Rocker Sammy (Ceylan) versucht, durch eine Castingshow zum Superstar zu werden. Dafür braucht er jedoch eine ganze Band. In Windeseile klopft Sammy sein Umfeld ab und findet geneigte Mitspieler in seiner Schwester Jessi (Josefine Preuß), seinem beleibten Hamam-Kumpel Mahmut (Özgür Karadeniz) und in dem Ex-Nazi Wolle (Paul Faßnacht). Doch die Hallodri-Crew bekommt es nicht nur mit den Tücken des Musikgeschäfts zu tun, sondern auch mit der rechten Band Freiland, die ihnen auf der Bühne Konkurrenz macht.

In „Verpiss dich, Schneewittchen!“ kommt auf der großen Leinwand zusammen, was die Bühnenperson Bülent Ceylan ausmacht: Kritische Seitenhiebe gegen Intoleranz und rechte Gesinnung, harte Rockmusik und das Spiel mit dem pfälzischen Dialekt. Fans werden die Komödie ohnehin lieben. Wir hoffen, dass es Ceylan auch gelingt, neue Zuschauer ins Kino zu locken und mit seinen Songs zum Headbangen zu animieren.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare