Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Bruce Willis
  4. News
  5. Bruce Willis prüft "American Assassin"

Bruce Willis prüft "American Assassin"

Ehemalige BEM-Accounts |

Bruce Willis Poster
© Fox

In „Looper“ bringt Bruce Willis demnächst sein jüngeres Ich auf Vordermann. Keine schlechte Idee, denn auch in Zukunft setzt Hollywoods alter Haudegen auf deftige Action

Unersättlich nach Action: "Stirb Langsam"-Legende Bruce Willis Bild: Fox

Keine Atempause: Derzeit durchlöchert Bruce Willis reihenweise Feinde in „The Expendables 2„. In „Looper“ sitzt ihm ab 3. Oktober sein jüngeres Ich in Gestalt von Joseph Gordon-Levitt im Nacken.

Stirb Langsam - Ein guter Tag zum Sterben“ hat der 57-jährige Superstar gerade abgedreht, „R.E.D. 2“ und „Sin City 2“ hat er vor sich. Reicht alles noch nicht, Bruce Willis dürstet es nach noch mehr Action.

Deshalb wirft er gerade ein Auge auf das Projekt „American Assassin“, das auf dem gleichnamigen Bestseller von Vince Fylnn basiert. Darin wird die Geschichte des legendären CIA-Agenten Mitch Rapp erzählt, der vom brillianten und athletischen College-Bubi zum Elite-Killer der CIA heranreift. Willis interessiert sich für die Rolle als Mentor, der Mitch zur Undercover-Kampfmaschine formt.

Mitch Rapp - der neue Kinoserienheld?

Das Drehbuch haben echte Könner der Materie adaptiert, kein Wunder, dass Bruce Willis Interesse zeigt: Edward Zwick und Marshall Herskovitz. Beide brachten unter anderem „Last Samurai“ aufs Papier, Zwick führte dabei auch Regie.

Da Vince Flynn seinem Helden Mitch Rapp eine ganze Buchserie gewidmet hat, wittern die Produzenten Lorenzo di Bonaventura („Transformers„) und Nick Wechsler („The Road„) eine neue und einträgliche Actionserie fürs Kino. Und Bruce Willis ist bekanntlich auch ein Freund von so etwas.

News und Stories