Noch ein potentieller Nachfolger für „50 Shades“-Aussteiger Charlie Hunnam

Spielte für Papa Clint ein "Invictus"-Raubein: Scott Eastwood Bild: Warner

Clint Eastwood

Der ursprünglich vorgesehene Star Charlie Hunnam war, wie es jetzt heißt, nach Streitigkeiten um das Drehbuch aprupt aus der Produktion ausgestiegen. Neben Scott Eastwood sind angeblich noch Alexander Skarsgård, Jamie Dornan, Francois Arnaudund Christian Cooke im Rennen.

Eastwood jun. mit Brad Pitt im Panzer

Die Spekulationen über seine Verhandlungen um die Grey-Rolle hat der Eastwood selbst befeuert - via Twitter: „Was hat denn als das Gerede um 50 Shades of Grey zu bedeuten? Was meint Ihr alle dazu? Sagt mir, was Sache ist.“ Gleichzeitig plauderte ein Kumpel Scotts öffentlich über dessen Flirt mit der vielbeachteten E.L. James-Verfilmung.

Bilderstrecke starten(374 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Brad Pitt

Seine ersten Schritte in Hollywood verdankt Scott Eastwood natürlich seinem berühmten Vater. Der setzte ihn in seinen Dramen „Gran Torino“ und „Invictus“ ein. Die kleinen Rollen waren für Scott gut angelegt: Derzeit sitzt Eastwood jun. gemeinsam mit Brad Pitt und Shia LaBeouf im Panzer - für den Weltkriegs-Actioner „Fury„.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare