Brad Pitt soll den Kampf gegen Wilderer aufnehmen – und Angeline Jolie führt Regie.

Angelina Jolie will Brad Pitt in "Africa" inszenieren. Bild: Kurt Krieger

Vor zehn Jahren lernten sich Angelina Jolie und Brad Pitt bei den Dreharbeiten zur Action-Komödie „Mr. & Mrs. Smith“ kennen und lieben. Wer erwartete, dass die beiden Superstars im Anschluss einen gemeinsamen Film nach dem anderen drehen, täuschte sich.

Erst jetzt steht „Brangelina“ wieder gemeinsam vor der Kamera für das Drama „By the Sea“. Angelina Jolie steuerte dafür nicht nur das Drehbuch bei, sie führt auch die Regie. Und findet wohl Geschmack daran, mit ihrem Göttergatten zu arbeiten (oder ihn herumzukommandieren), denn schon ist das nächste Projekt im Busch – buchstäblich:

„Africa“ soll Jolies mittlerweile vierte Regiearbeit werden. Eric Roth, der Brad Pitt schon „Benjamin Button“ auf den Leib schrieb, verfasste das Drehbuch dazu und seine Geschichte ist episch: Sie basiert auf dem aufregenden Leben des bedeutenden Paläoanthropologen Richard Leakey, der erst in Afrika sensationelle Fossilienfunde machte und sich dann den Lebenden verschrieb.

Retter der Elefanten

Alle Bilder und Videos zu Brad Pitt

Als Leiter des ‚Kenya Wildlife Service‘ sagte Leakey den Elfenbeinwilderern den Kampf an, um die rasant schwindende Elefantenpopulation zu retten. Außerdem engagierte er sich politisch, um die weit verbreitete Korruption in Kenia zu unterbinden. Der 70-Jährige zählt heute zu den angesehendsten Persönlichkeiten des Landes – und darf sich nun darauf freuen, von einem der größten Filmstars unserer Zeit verkörpert zu werden.

„Ich empfinde bereits mein Leben lang eine tiefe Verbindung zu Afrika und seiner Kultur“, sagte Angelina Jolie, als sie das Projekt im vergangenen Jahr erstmals ansprach. „Erics wunderschönes Drehuch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Er erzählt von einem Mann, der in den gewalttätigen Konflikt mit Wilderern hineingezogen wird, dabei ein tieferes Verständnis entwickelt für die Fußabdrücke, die der Mensch hinterlässt und Verantwortung für die Welt um ihn herum übernimmt.“

Brad Pitt ist seit Anfang des Jahres im Panzer-Actioner „Herz aus Stahl“ in den Kinos zu sehen. Vor zwei Wochen startete Angelina Jolies ambitioniertes Drama „Unbroken„, das ebenfalls im Zweiten Weltkrieg spielt.

Zu den Kommentaren

Kommentare