Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Brad Pitt
  4. News
  5. Brad Pitt zieht in den Krieg

Brad Pitt zieht in den Krieg

Ehemalige BEM-Accounts |

Brad Pitt Poster
© Kurt Krieger

Geschichten rund um den Zweiten Weltkrieg haben es Brad Pitt anscheinend angetan: Nach „Inglourious Basterds“ und „Fury“ kehrt er nun erneut in diese Epoche zurück.

Brad Pitt zieht bald wieder in den Krieg Bild: Kurt Krieger

Bekanntlich ist Brad Pitt ja ein bekennender Waffennarr. Vielleicht ist das der Grund, warum es dem Superstar Geschichten rund um den Zweiten Weltkrieg so angetan haben: Denn nach „Inglourious Basterds“ und „Fury“ hat er nun an einem weiteren Projekt Interesse bekundet, das zu jener finsteren Zeit spielt. Dabei handelt es sich um einen bis dato unbetitelten romantischen Thriller, dessen Drehbuch der britische Autor Steven Knight verfasst hat.

Aus dessen Feder stammt etwa der spannende Thriller „Tödliche Versprechen“ von David Cronenberg. Zudem steckt er hinter der britischen Serie „Peaky Blinders“. Mit „Locke“ inszenierte er zudem einen selbst geschrieben Stoff mit Tom Hardy in der Hauptrolle. Ein Regisseur von Rang und Namen für das Projekt soll demnächst noch verkündet werden, produzieren wird die Zweite-Weltkriegs-Geschichte Graham King.

Hier spielt die Musik

Was Brad Pitt mit seiner Gage machen wird, steht auch schon fest. Zumindest mit einem kleinen Teil davon. Man glaubt es kaum, aber der plant offenbar immer noch an seiner Hochzeit mit Angelina Jolie herum. Falls die tatsächlich noch zustande kommen sollte, hat er sich schon mal die passende Live-Musik herausgesucht. Hier will der die Jungs von Kings Of Leon für einen Auftritt verpflichten. Angeblich hat er nach einem Konzert mit ihnen schwer abgefeiert - und dabei den Gig der Band auf seiner Hochzeit schon mal eingetütet.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare