Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Brad Pitt
  4. News
  5. Brad Pitt soll Jesus Christus umbringen

Brad Pitt soll Jesus Christus umbringen

Ehemalige BEM-Accounts |

Brad Pitt Poster
© Kurt Krieger

Zurück aus der Unterwelt und von der Zombiehatz zieht es Brad Pitt ins alte Judäa - um als Pontius Pilatus zu herrschen

Will sich die Hände in Unschuld waschen: Brad Pitt Bild: Kurt Krieger

Ein gewaltiger Historienfilm ganz im Stile von „Braveheart“ und „Gladiator„, so stellen sich die Bosse des Filmriesen Warner Bros. das Projekt „Pontius Pilatus“ vor. Für die Hauptrolle des ruchlosen Römers kommt für sie nur Superstar Brad Pitt in Frage.

Das Leben des Generals und Statthalters, der die Kreuzigung von Jesus Christus anordnete und durchführen ließ, wurde von Vera Blasi („Tortilla Soup„) in ein Drehbuch gegossen. Das Skript begleitet Lucius Pontius Pilatus von seiner Jugend als empfindsamer Sohn eines römischen Ritters über seinen Werdegang zu einem brutalen Krieger bis zu dem Tag, an dem er Jesus Christus hinrichten ließ.

Sensibelchen, Krieger, Herrscher - Traumrolle für Brad Pitt

Kaiser Tiberius läßt Pilatus Karriere machen: Erst ernennt er ihn zum General, dann zum Statthalter über Judäa. Dies zu einer Zeit, als Judäa eine der unruhigsten Provinzen des römischen Reiches darstellte. Seine Arroganz und die Unfähigkeit, die Bürger zu kontrollieren lassen Pilatus zahlreiche katrastophaler Entscheidungen fällen.

Um sich beim Volk Respekt zu verschaffen entscheidet er schließlich über das Schicksal eines 33-jährigen Rabbiners, dem die Behauptung vorgeworfen wird, er sei der König der Juden. Am Ende, so er die Rolle annimmt, darf sich Brad Pitt die Hände in Unschuld waschen …

Brad Pitt ist derzeit im gefeierten Unterwelt-Thriller „Killing Them Softly“ zu sehen und spielt ab 27. Juni in „World War Z“ mit Untoten auf der ganzen Welt Katz und Maus.

News und Stories