Brad Pitt in Budapest von Verlobter verlassen

Ehemalige BEM-Accounts |

Brad Pitt Poster

Komm sofort hierher! Und jetzt verzieh‘ Dich!

Ende mit Schrecken: Brad Pitt und Jill Schoelen Bild: Kurt Krieger / AVU

Er träumte von einem romantischen Rendezvous im malerischen Europa, stattdessen gab’s die Beziehungskeule: Wie Superstar Brad Pitt jetzt verraten hat, erlebte er als junger unbekannter Schauspieler einen Höllentrip nach Budapest.

Im Jahr 1988 hatte Pitt beim Dreh des Horror-Filmchens „Todesparty 2“ die Schauspielerin Jill Schoelen kennen- und lieben gelernt. Die beiden waren sogar verlobt. Danach drehte Schoelen einen Film in Budapest und brachte Pitt dazu, sein letztes Geld für ein Flugticket in die ungarische Hauptstadt auszugeben.

„Sie rief mich in Los Angeles an und heulte mir am Telefon was vor“, erinnert sich Brad Pitt. „Sie sei so einsam und machte ein Riesendrama. Ich hatte noch 800 Dollar auf dem Konto und gab 600 davon für den Flug nach Ungarn aus. Als ich am Set ankam, an dem sie arbeitete, schleppte sie mich sofort zu einem gemeinsamen Abendessen. Da sagte sie mir dann, dass sie sich in den Regisseur ihres neuen Films verliebt hätte. Ich war so geschockt, dass ich nur noch sagte ‚Ich muss hier weg!'“

Parkbank und ’ne Kippe

Bilderstrecke starten(374 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Brad Pitt

Im Rückblick empfindet Brad Pitt diese unschöne Erfahrung aber als persönlichen Meilenstein, der ihn seine heutigen Erfolge in Beruf und Privatleben umso mehr genießen lässt. „Ich habe die Nacht noch in Budapest verbracht - rauchend auf einer Parkbank, mein einziger Gesprächspartner war ein Obdachloser, der kein Englisch konnte. Als ich wieder in den USA ankam, war ich außerdem absolut pleite. Das sind die Tage und Nächte, an die ich denke, wenn ich Erfolg habe. Sie sind der Grund, warum mir die Anerkennung anderer nicht allzu wichtig ist.“

Klingt ganz so, als müsste sich Brads Lebensgefährtin Angelina Jolie bei Jill Schoelen bedanken. Offenbar ist Pitt nun eine derart gefestigte Persönlichkeit, dass ihn selbst die angeblichen Streitereien um die Job-Karriere-Balance, Angies Essverhalten und gegenseitige Eifersuchts-Vorwürfe nicht aus der Bahn werfen und er den sechs Kindern als sorgender Familienvater die Treue hält.

Für Jill Schoelen, die vor Brad Pitt auch schon mit dem jungen Keanu Reeves beim gemeinsamen Film „Abenteuer im Spielzeugland“ angebandelt hatte, ist Brads Aussage dagegen willkommene Publicity. Seit ihrem Auftritt als Christine im „Phantom der Oper„-Film von 1989 ist es ziemlich ruhig um die einstige Scream Queen geworden. Das dürfte sich dank Brads Anekdote nun zumindest kurzzeitig ändern.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Brad Pitt
  5. Brad Pitt in Budapest von Verlobter verlassen