Angelina Jolies Drogenbekenntnis

Ehemalige BEM-Accounts |

Brad Pitt Poster

„Kokain, Heroin, Ecstasy - ich habe alles ausprobiert.“

Hat auch inhaliert: Angelina Jolie Bild: Kurt Krieger

Ein ruhiges Leben hat Angelina Jolie noch nie geführt. Jetzt hat sie zum ersten Mal ganz offen von ihren wilden Jahren gesprochen. Gut in Erinnerung hat die 32-Jährige ihre Drogeneskapaden offensichtlich nicht: „Die schlimmste Auswirkung hatte Cannabis auf mich. Ich habe mich total albern und lächerlich gefühlt, wenn ich einen Joint geraucht habe. Und ich hasse es, wenn ich mich so fühle.“

Auch ein Besuch in einem Vergnügungspark war unter Drogeneinfluss alles andere als angenehm. „Ich habe mal LSD genommen, bevor ich einen Ausflug nach Disneyland gemacht habe“, verrät die Schauspielerin. „Ich habe mir dann die ganze Zeit nur Gedanken darüber gemacht, dass Mickey Mouse eigentlich ein verkleideter kleiner Mann ist, der das Leben hasst.“

Gute Laune muss sein

Rückblickend fasst die inzwischen vierfache Mutter zusammen: „Drogen können sehr gefährlich sein. Man sollte gut drauf sein, wenn man sie nimmt. Ich habe schon vor langem damit aufgehört.“

Bilderstrecke starten(374 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Brad Pitt

Auch die Zeiten, in denen Angie sich den Namen ihres Partners Billy Bob Thornton auf den Arm tätowieren lies, sind vorbei. Brad Pitt jedenfalls wird diese Ehre nicht zuteil. „Die Lektion habe ich gelernt“, erklärt Jolie.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Brad Pitt
  5. Angelina Jolies Drogenbekenntnis