Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Brad Pitt
  4. News
  5. Angelina Jolie trifft ihren Vater Jon Voight

Angelina Jolie trifft ihren Vater Jon Voight

Ehemalige BEM-Accounts |

Brad Pitt Poster
© Kurt Krieger

Beim einem gemeinsamen Urlaub in Italien scheint man eine familiäre Basis gefunden zu haben.

Scheinen sich wieder anzunähern: Anglina Jolie und Jon Voight Bild: Kurt Krieger

Jon Voight ist bekanntlich nicht nur eine Hollywoodlegende - sondern noch dazu Vater von Angelina Jolie. Und der Ehrlichkeit halber muss man sagen, dass er als Schauspieler offenbar um Längen besser war denn als Vater. Für seine Leistungen als Mime hat er den Oscar zu Hause stehen. Für seine Leistungen als Vater erteilte ihm Angelina Jolie Hausverbot plus komplette Funkstille über Jahre.

Diese Isolation von der vielköpfigen Familienschar wurde jetzt aber doch aufgeweicht - nicht zuletzt dank der Vermittlung durch Brad Pitt, der das ungute Verhältnis zwischen Vater und Tochter stets glätten wollte. So wurde Jon Voight jetzt von den Brangelinas als Geste der Annäherung nach Venedig eingeladen. Hier durfte er ein paar Tage mit dem Paar und dessen Kindern verbringen - und hat das familiäre Intermezzo offensichtlich aus vollen Zügen genossen: „Ich liebe es, Zeit mit der Familie zu verbringen“, gestand der 71-Jährige der Presse. „Es ist eine wundervolle Sache. Und es tut gut, so etwas Positives zu haben.“

Alles Bestens zwischen Anglina und Brad

Wo er schon mal am Rührung versprühen war, äußerte sich der bekennende Fan von Brad Pitt - Zitat: „Er macht das alles großartig“ - auch noch klärend zum umstrittenen Harmonie-Status von Tochter samt Partner. „Natürlich geht es denen gut. Das kann man doch sehen.“ Freut zu hören. Allerdings würde Voight wohl auch den Teufel tun, etwas anderes als Euphorie zu verbreiten. Die letzte kritische Äußerung über Lebensstil und Adoptions-Wut von Angelina Jolie hat ihm bekanntlich knappe zehn Jahre soziale Ächtung im Hause seiner Tochter beschert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare