Das Panorama Special der diesjährigen Berlinale wird mit „Derecho de Familia“ von Berlinale-2004-Gewinner Daniel Burman eröffnet.

Deutschland größtes Filmfestival, die Berlinale, läuft vom 9. bis 19. Februar Bild: Berlinale

Zu den weiteren bereits bestätigten Festivalbeiträgen gehören Marc ForstersStay“ mit Ewan McGregor, Naomi Watts, Ryan Gosling, Bob Hoskins, Kate Burton und Janeane Garofalo sowie „The Proposition“ von John Hillcoat mit Guy Pearce und Emily Watson und Musik von Nick Cave.

In Andrucha Waddingtons Film „The House of Sand“ spielen gleich zwei viel versprechende südamerikanische Schauspielerinnen mit: Fernanda Montenegro war bereits für einen Oscar nominiert, und Fernanda Torres nennt eine Goldene Palme ihr Eigen. Mit der irisch-britischen Koproduktion „Breakfast on Pluto“ nimmt sich Regisseur Neil Jordan einer weiteren Romanadaption an.

Bye Bye Berlusconi“ von Jan Henrik Stahlberg, Andres VeielsDer Kick“ und Vanessa JoppsKomm näher“ sind die deutschen Beiträge in der Sektion.

Panorama Dokumente

Bilderstrecke starten(64 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bob Hoskins

In der Sektion Panorama Dokumente werden u. a. „Dave Chappelle’s Block Party“ von Michel Gondry und die deutsch-amerikanische Produktion „Absolute Wilson“ von Katharina Otto-Bernstein gezeigt. Ebenfalls bereits bestätigt ist die Dokumentation „WAL-MART: The High Cost Of Low Price“ von Robert Greenwald. Ein weiteres Highlight wird die Aufführung von Lian Lunsons „Leonard Cohen I’m your Man“ mit Nick Cave, Martha und Rufus Wainwright, Kate und Anne McGarrigle, Beth Orton, Jarvis Cocker, Perla Batalla und U2 sein.

Das komplette Programm wird Ende Januar bekannt gegeben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • 10 Schauspieler, die ihre eigenen Filme hassen

    Nicht alle Schauspieler sind auf jede ihrer Arbeiten stolz. Manchmal kommt es sogar vor, dass die Stars einige ihrer Filme richtiggehend hassen. CINEFACTS präsentiert euch zehn dieser Akteure.

    Kino.de Redaktion  
  • Kristen Stewart dreimal als Schneewittchen

    Kristen Stewart dreimal als Schneewittchen

    Produzent Joe Roth plant die Märchenverfilmung "Snow White And The Huntsman" als Dreiteiler ins Kino zu bringen - mit Kristen Stewart als Schneewittchen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Snow White and the Huntsman" als Trilogie geplant

    Universal Pictures und Produzent Joe Roth möchten anscheinend den geplanten Actionfilm „Snow White and the Huntsman“ als Trilogie in die Kinos bringen. Regisseur Rupert Sanders inszeniert die fantasievolle Geschichte frei nach dem Märchen Schneewittchen der Brüder Grimm über einen Jäger, der mit einem jungen Mädchen vor der bösen Königin in den Wald flüchtet und dort auf die sieben Zwerge trifft. In den Hauptrollen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Ian McShane rekrutiert illustre Zwergenschar für Snow White and the Huntsman

    Nachdem schon in Neuseeland eine Menge Zwerge auf dem Set von Peter Jacksons Der Hobbit-Verfilmung herumrennen, gibt es demnächst eine weitere Filmproduktion, die mit kleinwüchsigen Stars aufwarten kann: Snow White and the Huntsman, eine von zwei Schneewittchen-Adaptionen, die ganz neue Facetten des altbekannten Märchens aufzuzeigen hoffen. Schon die Hauptrollen sind mit Kristen Stewart, Charlize Theron und Chris Hemsworth...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare