1. Kino.de
  2. Stars
  3. Bill Paxton
  4. News
  5. Die Gewinner der "Emmy Awards 2012"

Die Gewinner der "Emmy Awards 2012"

Ehemalige BEM-Accounts |

Bill Paxton Poster

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 24. September 2010, wurden in Los Angeles bereits zum 64. Mal die „Emmy Awards“ verliehen. Die Gewinner wurden wie gewohnt während einer festlichen Gala bekannt gegeben. Anwesend war jeder der Rang und Namen in der amerikanischen TV-Welt hatte. In der Kategorie „Comedy“ konnten sich u.a. Julia Louis-Dreyfus („Veep“) und Jon Cryer („Two and a half men“) für eine der begehrten Trophäen freuen. In der Kategorie „Drama“ zählten u.a. Claire Danes („Homeland“) sowie Damian Lewis („Homeland“) zu den großen Gewinnern.Zu den Abräumern der diesjährigen Emmy-Awards zählte die Serien „Homeland“ mit Claire Danes (insgesamt vier Emmys) und „Modern Family“ (ebenfalls vier Emmys). Der Preis als „Beste Comedyserie“ ging am Ende wie bereits vergangenes Jahr an „Modern Family“ und der Preis als „Beste Dramaserie“ an „Homeland“. Die Gewinner in den wichtigsten Kategorien sind:

Beste Drama Serie

„Boardwalk Empire“

„Breaking Bad“

Bilderstrecke starten(58 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bill Paxton

„Downton Abbey“

„Game of Thrones“

„Homeland“

„Mad Men“

Beste Comedy Serie

„The Big Bang Theory“

„Curb Your Enthusiasm“

„Girls“

„Modern Family“

„30 Rock“

„Veep“

Beste Hauptdarstellerin in einer Drama Serie

Kathy Bates in „Harry's Law“

Glenn Close in „Damages“

Claire Danes in „Homeland“

Michelle Dockery in „Downton Abbey“

Julianna Margulies in „The Good Wife“

Elisabeth Moss in „Mad Men“

Bester Hauptdarsteller in einer Drama Serie

Hugh Bonneville in „Downton Abbey“

Steve Buscemi in „Boardwalk Empire“

Bryan Cranston in „Breaking Bad“

Michael C. Hall in „Dexter“

Jon Hamm in „Mad Men“

Damian Lewis in „Homeland“

Bester Hauptdarsteller in einer Comedy Serie

Alec Baldwin in „30 Rock“

Don Cheadle in „House of Lies“

Louis CK in „Louie“

Jon Cryer in „Two And A Half Men“

Larry David in „Curb Your Enthusiasm“

Jim Parsons in „The Big Bang Theory“

Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy Serie

Lena Dunham in „Girls“

Melissa McCarthy in „Mike & Molly“

Zooey Deschanel in „New Girl“

Edie Falco in „Nurse Jackie“

Amy Poehler in „Parks and Recreation“

Tina Fey in „30 Rock“

Julia Louis-Dreyfus in „Veep“

Beste Nebendarstellerin in einer Drama Serie

Anna Gunn in „Breaking Bad“

Maggie Smith in „Downton Abbey“

Joanne Froggatt in „Downton Abbey“

Archie Panjabi in „The Good Wife“

Christine Baranski in „The Good Wife“

Christina Hendricks in „Mad Men“

Bester Nebendarsteller in einer Drama Serie

Aaron Paul in „Breaking Bad“

Giancarlo Esposito in „Breaking Bad“

Brendan Coyle in „Downton Abbey“

Jim Carter in „Downton Abbey“

Peter Dinklage in „Game of Thrones“

Jared Harris in „Mad Men“

Bester Nebendarsteller in einer Comedy Serie

Ed O'Neil in „Modern Family“

Jesse Tyler Ferguson in „Modern Family“

Ty Burrell in „Modern Family“

Eric Stonestreet in „Modern Family“

Max Greenfield in „New Girl“

Bill Hader in „Saturday Night Live“

Beste Nebendarstellerin in einer Comedy Serie

Mayim Bialik in „The Big Bang Theory“

Kathryn Joosten in „Desperate Housewives“

Julie Bowen in „Modern Family“

Sofia Vergara in „Modern Family“

Merritt Wever in „Nurse Jackie“

Kristen Wiig in „Saturday Night Live“

Beste Mini-Serie oder Bester TV-Film

„American Horror Story“

„Game Change“

„Hatfields & McCoys“

„Hemingway and Gellhorn“

„Luther“

„Sherlock: A Scandal in Belgravia“

Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder TV-Film

Connie Britton in „American Horror Story“

Ashley Judd in „Missing (2012)“

Nicole Kidman in „Hemingway and Gellhorn“

Julianne Moore in „Game Change“

Emma Thompson in „The Song of Lunch“

Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder TV-Film

Kevin Costner in „Hatfields & McCoys“

Benedict Cumberbatch in „Sherlock: „A Scandal in Belgravia““

Idris Elba in „Luther“

Woody Harrelson in „Game Change“

Clive Owen in „Hemingway and Gellhorn“

Bill Paxton in „Hatfields & McCoys“

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Drag-Queen versohlte Tom Cruise den Hintern

    Drag-Queen versohlte Tom Cruise den Hintern

    Frivol ging es bei der Geburtstagsfeier von Matt Damon in einem Londoner Club zu. Sowohl Matt als auch Tom Cruise bekamen von einer Drag Queen eine Spezialbehandlung.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die Gewinner der "Emmy Awards 2012"

    In der Nacht von Sonntag auf Montag, 24. September 2010, wurden in Los Angeles bereits zum 64. Mal die „Emmy Awards“ verliehen. Die Gewinner wurden wie gewohnt während einer festlichen Gala bekannt gegeben. Anwesend war jeder der Rang und Namen in der amerikanischen TV-Welt hatte. In der Kategorie „Comedy“ konnten sich u.a. Julia Louis-Dreyfus („Veep“) und Jon Cryer („Two and a half men“) für eine der begehrten Trophäen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare