Mögen die Spiele beginnen - Die Berlinale 2014 öffnet ihre Tore

Kino.de Redaktion |

Bill Murray Poster

Die 64. Berlinale wurde heute Abend, am 6. Februar 2014, mit Wes Andersons Film The Grand Budapest Hotel eröffnet. Durch die abendliche Gala führte, wie schon oft zuvor, Anke Engelke. In Andersons neuem Film, der in Görlitz gedreht wurde, wirken Stars wie Bill Murray, Ralph Fiennes, Jeff Goldblum, Saoirse Ronan, Tilda Swinton, Adrian Brody, Willem Dafoe und Edward Norton mit. Diese reisten zur Weltpremiere des Films persönlich an.

Bis zum 16. Februar wetteifern 20 Beiträge aus aller Welt (darunter auch vier deutsche) um die Gunst der internationalen Jury und hoffen, eine der begehrten Trophäen, den silbernen oder goldenen Bären, erringen zu können. Teil der diesjährigen Jury ist auch der zweifache Oscar-Gewinner Christoph Waltz (Inglourious Basterds, Django Unchained). Insgesamt werden sogar über 400 Filme aller Sparten und Genres gezeigt. Wer ein Ticket für eine der zahlreichen Vorstellungen ergattern will, muss sich dennoch mächtig sputen. Obwohl Jahr für Jahr 300.000 verkauft werden, gehen viele Besucher leer aus. Der Fokus bei dem größten deutschen Filmfestival scheint dieses Jahr besonders auf kürzere Filme mit einer Spielzeit von 20 bis 60 Minuten zu liegen. Ausführliche Informationen finden sich auf der Veranstaltungswebseite: http://www.berlinale.de/de/das_festival/festivalprofil/profil_der_berlinale/index.html

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Kein "Big Lebowsi 2" - Falschmeldung ließ Fans weltweit jubeln

    Ganz schön fies, die große Fangemeinde des Kultstreifens The Big Lebowski der Regisseure Joel und Ethan Coen aus dem Jahre 199ß derart in die Irre zu führen. Die Ankündigung, laut der die Coens sogar achon einiges zum Inhalt des vermeintlichen Sequels preisgegeben hatten, erweist sich aber leider als Ente. Ausgangspunkt der ganzen Verwirrung ist Satireautor Darius Rubics, der auch unter dem Pseudonym Paul Horner...

    Kino.de Redaktion  
  • Auch Sigourney Weaver im neuen "Ghostbusters"

    Auch Sigourney Weaver im neuen "Ghostbusters"

    Nach Bill Murray, Dan Aykroyd und Ernie Hudson hat nun auch die "Alien"-Heldin einen Gastauftritt im Neustart mit weiblichen Geisterjägerinnen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Emmy-Rekord für "Game of Thrones"

    Die Fantasy-Serie "Game of Thrones" ist der große Gewinner der diesjährigen Emmy Awards und bescherte Bezahlsender HBO einen historischen TV-Triumph.

    Alexander Jodl  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Bill Murray
  5. Mögen die Spiele beginnen - Die Berlinale 2014 öffnet ihre Tore