1. Kino.de
  2. Stars
  3. Bernd Eichinger
  4. News
  5. Tykwer mit Bloom im Reich der Düfte

Tykwer mit Bloom im Reich der Düfte

Ehemalige BEM-Accounts |

Bernd Eichinger Poster
© Krieger

So wie die Hauptfigur in Süskinds Bestseller über einen außergewöhnlichen Geruchssinn verfügt, besitzt der deutsche Regisseur ein besonderes Gespür für lohneswerte Filmprojekte.

Konnte sich gegen Ridley Scott durchsetzen: Tom Tykwer Bild: Krieger

Auch diesmal könnte Tom Tykwer ein glückliches Händchen beweisen: Der für „Lola rennt“ mit Preisen überhäufte Filmemacher darf nämlich bei der Verfilmung des Kriminalromans „Das Parfum“ die Regie übernehmen.

Die Filmrechte für das Großprojekt erwarb Constantin-Film im Frühjahr 2003 für stolze zehn Millionen Euro. Gemeinsam mit deren Hauptgesellschafter Bernd Eichinger und Andrew Birkin, der das Skript für „Der Name der Rose“ lieferte, hat Tykwer fleißig am Drehbuch herumgetüftelt. Offenbar erfolgreich, denn Erfolgsproduzent Eichinger gab ihm den Zuschlag, nachdem sich „Alien„-Regisseur Ridley Scott, Caroline Thompson („Edward mit den Scherenhänden„) und der Künstler Julian Schnabel daran bereits vergebens die Zähne ausgebissen haben. Klingt doch nach ganz großem deutschen Kino!

Echt „bloomig“

Für die Hauptrolle des leidenschaftlichen Parfumeurs und Frauenmörders Grenouille ist übrigens „Der Herr der Ringe„-Star Orlando Bloom im Gespräch. Spätestens seit „Heaven“ ist für Tykwer die Arbeit mit internationalen Stars wie Cate Blanchett und Giovanni Ribisi kein Neuland mehr. Wer weiß, vielleicht lockt ja auch ihn eines Tages der Duft der großen weiten Filmmetropole Los Angeles.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Besetzung für Natascha Kampusch-Biopic "3096" steht

    Constantin Film konnte für die seit längerem geplante biografische Kinoverfilmung „3096“ die Hauptrollen besetzen. Die irische Schauspielerin Antonia Campbell-Hughes („Bright Star“) übernimmt die Rolle der Natascha Kampusch, während der dänische Schauspieler Thure Lindhardt („Illuminati“, „Hindenburg“) in der Rolle ihres Peinigers Wolfgang Priklopil zu sehen ist. Amelia Pidgeon übernimmt dabei die Rolle der jungen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sherry Hormann dreht Bernd Eichingers "Kampusch"

    Constantin Film nimmt die Arbeit an dem geplanten Kinofilm „Natascha Kampusch“ wieder auf und konnte nun für die Regie die Filmemacherin Sherry Hormann („Wüstenblume“) an Bord holen. Der im Januar überraschend verstorbene Filmemacher Bernd Eichinger arbeitete zuletzt an dem Drehbuch über den Aufsehen erregendem Entführungsfall der jungen Natascha Kampusch und schließlich ihre Flucht nach 3.096 Tagen aus den Fängen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Deutscher Filmpreis für "Vincent will Meer"

    Die 61. Verleihung des Deutschen Filmpreises fand am 8. April 2011 im Rahmen einer Galaveranstaltung im Berliner Friedrichstadtpalast statt. Als Favorit ging Tom Tykwers „Drei“ mit sechs Nominierungen um eine Lola ins Rennen und gewann schließlich drei Auszeichnungen für die Beste Regie, Beste weibliche Hauptrolle und Bester Schnitt. Als Bester Film erhielt jedoch die Tragikomödie „Vincent will Meer“ von Ralf Huettner...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare